Viel Raum für Kommunikation

IAA-Veranstalter VDA agiert aus der Defensive

Christiane Appel, m+a - Friday, September 6, 2019    

IAA-Veranstalter VDA agiert aus der Defensive
© VDA

„Playing possum“, das heißt nichts anderes als „sich totstellen“. Schreckstarre trifft es im Deutschen eher, ein Zustand völliger Bewegungsunfähigkeit. Der tritt ein, wenn ein Tier von einem Fressfeind bedroht wird oder aus anderen Gründen in eine plötzlich auftretende Stresssituation geraten ist. Sich bei Gefahr einfach tot stellen, das scheint ein wirksamer Überlebenstrick. Zumindest im Tierreich. Welcher Gattung wohl der VDA zuzurechnen ist? Der Verband der Automobilindustrie scheint wie gelähmt angesichts der Entwicklungen seines einstigen Flaggschiffs IAA, das 2015 auf dem Höhepunkt war – und bereits zu diesem Zeitpunkt abzusehen, dass es so nicht weitergehen würde.

Vor zwei Jahren hat VDA-Mitglied Daimler dem Verband vorgeführt, welche Erwartungshaltung er an eine zukunftsgewandte Leitmesse für Mobilität hat – und die Me Convention gelauncht. Das Format in der Festhalle, dem angestammten Ausstellungsort, fand viel Beachtung und Zuspruch. Ein deutlicher Weckruf. Ein sicherer Indikator für die Entwicklung einer Messe: die örtliche Hotelbranche. Was die diesjährige Internationale Automobilausstellung angeht, senkt die Frankfurter den Daumen. „Die Entwicklung ist dramatisch, aber nicht unerwartet“, sagt etwa Bernhard Haller, Leiter des Mövenpick Hotels in unmittelbarer Nähe des Messegeländes. Die schlechte Entwicklung habe sich aber schon 2017 abgezeichnet, so Haller in der „FAZ“. „Messen sind Teil der Optimismusindustrie“ hatte einst ein Verbandshauptgeschäftsführer formuliert. Das hätte er dem VDA ins Stammbuch schreiben sollen, der wohl gehofft hat, die 2017er Delle ginge vorbei und alles werde wie früher.

Argumente für seine IAA kann er, so mutet es an, seinen Mitgliedern keine liefern, dafür verschickt er „Bettelbriefe“ und bittet sie (verzweifelt?) „uns in der Kommunikation zur IAA 2019 jetzt noch einmal aktiv zu unterstützen“. Zusätzlicher Casus Knacksus: „Ihre Mitwirkung ist in diesem Jahr wichtiger denn je, denn Kritiker versuchen die IAA 2019 in ein falsches Licht zu rücken.“ Gruppen wie „Sand im Getriebe“ und „Steine ins Getriebe“ heißen zwei, die sich lautstark gegen die Automobilindustrie wenden und aktuell mehr Aufmerksamkeit generieren können als die bevorstehende Show. Wer sich mit Mobilität und Zukunft auseinandersetzt, den zieht es aktuell eher nach Berlin. Nein, nicht zum VDA, sondern auf die Ifa und Shift Automotive. Nochmal zurück ins Tierreich (Autos werden ja auch in Pferdestärken gemessen): Es gibt Tiere, die stellen sich tot, um zu verwirren, was sie verspeisen möchten. Sie machen einen auf Leiche, um aasfressende Krähen anzulocken. Wagt sich eine in die unmittelbare Nähe des vorgeblich Toten, wird sie gepackt und gefressen. So herum gesehen hat der VDA noch die besten Chancen.

 

SHARE THIS ARTICLE

Related Articles

Three cities vying for IAA

The German Association of the Automotive Industry has chosen to hold further discussions on the future of the IAA with Berlin, Hamburg and Munich

Read more
CEIR publishes new Industry Insights Series Report

The new Industry Insights Series Report, Demystifying Electrical Services for the Exhibitor, published by CEIR, focuses on electricity planning.

Read more
Messe Frankfurt and Crain Communications join forces

Messe Frankfurt and Crain Communications are joining forces to launch Festival of Motoring USA.

Read more

Most read articles

New waste disposal system

Sniec has launched an initiative to rid itself of the large volumes of waste generated by events

Read more
More events during world expo

Expo 2020 and Dubai Exhibition Centre (DEC) have attracted further events to be organised during the six months of Expo 2020 by Informa.

Read more
Economic impact of events

A new economic impact report has been jointly published by AEO, AEV, and ESSA defining and measuring the significance of exhibitions to the UK economy.

Read more

Categories and Tags

Märkte | Praxis | Kommentar | IAA | VDA | Internationale Automobilausstellung | Frankfurt | Daimler | Me Convention