Stabiles Ergebnis für deutsche Messen 2019

Veranstalter planen höhere Investitionen und Beschäftigung in 2020

hei - Thursday, January 16, 2020    

Veranstalter planen höhere Investitionen und Beschäftigung in 2020
Foto: auma

Die Eintrübung der Konjunkturaussichten in vielen Ländern, aber auch unterschiedliche Akzeptanz von aktuellen Messekonzepten in einzelnen Branchen haben die positive Entwicklung der deutschen Messen etwas gebremst. Insgesamt erzielten die 163 internationalen und nationalen Messen des Jahres 2019 aber ein stabiles Ergebnis im Vergleich zu den jeweiligen Vorveranstaltungen. Die Ausstellerzahlen wuchsen um rund 1 %, die Standfläche der Aussteller legte im Durchschnitt um ein halbes Prozent zu. Das ergaben vorläufige Berechnungen des AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft.

Bemerkenswert ist, dass das Interesse aus dem Ausland erneut überdurchschnittlich war trotz Protektionismus-Tendenzen und zunehmenden internationalen Konflikten: Die deutschen Messen registrierten jeweils rund 3 % mehr ausländische Aussteller und Besucher.Die Zahl der Besucher ging im Wesentlichen bedingt durch die Entwicklung im Automobilsektor um knapp 2 % zurück. Ein Jahr zuvor waren die Ausstellerzahlen und die Standflächen um jeweils 2 % gestiegen, die Besucherzahlen waren stabil.

Dazu der AUMA-Vorsitzende Philip Harting: „Mit diesem Ergebnis können wir angesichts der verschlechterten Rahmenbedingungen zufrieden sein. Darüber hinaus werden gegenwärtig bei vielen Messen die Konzepte überarbeitet. Das wird die Messen widerstandsfähiger gegen negative Markteinflüsse machen“. Für 2020 rechnet der AUMA mit einem insgesamt stabilen Ergebnis für die 185 geplanten internationalen und nationalen Messen.

Eine grundsätzlich positive Stimmung in der Branche ergab auch eine Umfrage des AUMA bei den Messeveranstaltern im Rahmen der Verbandsumfrage des Instituts der Deutschen Wirtschaft im Dezember 2019. Danach wird die Stimmung in der Messewirtschaft aktuell ähnlich gut wie vor einem Jahr eingeschätzt. Die Umsatzerwartungen für 2020 sind stabil, Investitionen und Beschäftigung sollen leicht steigen.

www.auma.de

 

SHARE THIS ARTICLE

Related Articles

Heavy GED activities in Europe

Europe saw a large number of activities celebrating GED 2020.

Read more
UFI Connects points the way

The exhibition industry is eager to start hosting exhibitions again and working on concepts and frameworks for doing so.

Read more
AUMA comments important step

The German exhibition organisers and AUMA, too, are prepared to provide the relevant authorities with expertise and experience concerning the implementation of exhibitions.

Read more

Most read articles

New study released

The Strategic Alliance of the National Convention Bureaux of Europe has released the results of a study on “The Impact of Coronavirus on Europe’s Convention Sector”.

Read more
Malaysia to resume business events

The Malaysian Government has decided to reopen the business events sector.

Read more
"There is still a long way to go"

More than 100 attendees from over 25 countries joined The Hague Convention Bureau for their third webinar to examine "How are destination marketing communications strategies evolving right now?"

Read more

Categories and Tags

Meetingindustrie | AUMA | Philip Harting | Messejahr 2019