Vienna Convention Bureau

Wien präsentiert Visitor Economy Strategie 2025

hei - Wednesday, October 30, 2019    

Wien präsentiert Visitor Economy Strategie 2025
Foto: Vienna Convention Bureau

Nach Tourismuskonzepten vergangener Jahre legt die Stadt Wien erstmals ihre „Visitor Economy Strategie“ bis 2025 vor. Unter dem Motto „Shaping Vienna“ definiert sie das Phänomen Reisen und dessen Wirkungen auf die Destination völlig neu. Im Vordergrund steht der Mehrwert für die Stadt, ihre BewohnerInnen und Unternehmen. Die „Meeting Destination Vienna“ ist eines von drei zentralen Handlungsfeldern, durch das die Ziele bis 2025 erreicht werden sollen. Eine erste konkrete Maßnahme wurde bereits umgesetzt: Das Vienna Convention Bureau entwickelte eine eigene Marke für den Tagungsstandort Wien, die künftig von Wiens gesamter Meetingindustrie eingesetzt werden soll.

Der Grundgedanke der Visitor Economy geht über den herkömmlichen Tourismusbegriff hinaus: Sie öffnet den Blick für die Vielfalt der Gäste und der zahlreichen „WienerInnen auf Zeit“, die die Stadt für die Dauer ihres Aufenthalts zu ihrem Lebensmittelpunkt machen. BesucherInnen (Visitors) umfassen alle Gäste, die hier leben, arbeiten oder studieren, einkaufen oder flanieren, Kultur- oder Freizeitangebote nutzen, Geschäfte machen oder Tagungen besuchen. Dabei bringen sie ökonomische Effekte, einen Außenblick und eine Vielfalt an Einflüssen, Ideen und Kompetenzen ein. Entwickelt wurde die Strategie unter Federführung des WienTourismus in Kooperation mit zahlreichen Stakeholdergruppen. Neben Partnern aus der Tourismusbranche und der Tagungsindustrie waren unter anderem auch Bezirksverantwortliche, Stadt- und Immobilienentwickler, Handel, Mobilitätsanbieter oder Universitäten als Vertreter der Visitor Economy in die Erstellung der Strategie mit eingebunden. Zusätzlich sorgte ein internationaler ExpertInnenbeirat bestehend aus Ben Goedegebuure, Maritz Global Events, Katja Schechtner, OECD und MIT (Massachusetts Institute of Technology) sowie Greg Clark, Experte für Stadtentwicklung und Urbanismus, für den Blick über den Tellerrand.

Wien gilt international als Zentrum des politischen Dialogs und des Austauschs neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse, als Meeting-Standort zählt die Stadt zu den gefragtesten Destinationen der Welt. Zudem ist Wiens Meeting-Industrie das Vorzeigesegment der Visitor Economy: Bereits heute sorgt sie für jede 8. Nächtigung in der Stadt, KongressteilnehmerInnen geben mit rund 540 Euro pro Tag sogar doppelt so viel in der Destination aus wie der Durchschnitt aller Wien-BesucherInnen. „Tagungen sollen künftig noch mehr zum Hebel für die Entwicklung des Wirtschafts- und Wissenschaftsstandorts Wien werden, dessen internationale Sichtbarkeit erhöhen und die Wettbewerbsfähigkeit stärken“, kündigt Christian Woronka, Leiter des Vienna Convention Bureau und des Marktmanagements im WienTourismus, an. Im Rahmen einer Allianz mit Wiener Standortpolitik und Wirtschaftsförderung werden erstmals die strategische Verknüpfung der Wiener Meeting Industry mit spezifischen Schlüsselbranchen des Standorts Wien definiert und in der neuen Standortstrategie „Wien 2030 – Wirtschaft und Innovation“ festgeschrieben. In weiterer Folge sollen Schlüsselevents in gemeinsam definierten Branchen identifiziert und akquiriert bzw. eigenständig neue Events mit hoher Sichtbarkeit in Wien etabliert werden. „Internationale Kongresse werden auch künftig das Rückgrat der Meeting Destination bilden und ergänzend dazu werden wir den Bereich Corporate Events verstärkt im Fokus haben“, so Christian Woronka weiters.

www.vienna.convention.at

SHARE THIS ARTICLE

Related Articles

Business Events Luxembourg aims big

The development of the business events sector in Luxembourg is one of the priorities of the Luxembourg Government. With a considerable growth potential in this particular sector, meetings, international conferences and conventions are boosting the image and the visibility of the Grand Duchy at the international level while contributing to the economic development of the country.

Read more
500 attendees celebrated CNCC’s 10th birthday

On the afternoon of October 30, 2019, the 10th anniversary brand launch event of China National Convention Center (CNCC) was held in CNCC. 500 attendees, including industry experts, scholars, and repeat customers, gathered at CNCC to celebrate its 10th birthday. During the event, the release of the new corporate culture and mascot Zhufu's first appearance push the event to the climax.

Read more
Business Events Sarawak by Sarawak Convention Bureau

Business Events Sarawak (BESarawak) by Sarawak Convention Bureau announced that Sarawak’s business events industry has secured the highest number of business events in a single year and is estimated to anchor more than RM90 million in direct delegate expenditure (DDE) manifested from the spending of flights, accommodation, meals and entertainment.

Read more

Most read articles

Dubai to benefit from over 1 Million Hotel Room Nights

Dubai Business Events (DBE), the city’s official convention bureau, recorded a total of 301 successful bids for meetings, conferences and incentives in 2019.

Read more
Conventions and exhibitions will proceed as planned

Actions taken by the Thai government and private agencies since the outbreak of 2019 Novel Coronavirus (Covid-19) have raised the confidence within the MICE industry.

Read more
Travel for event attendees from the EU will not change in 2020

Britain’s national tourism agency VisitBritain is sending a message of reassurance and welcome across Europe.

Read more

Categories and Tags

Destination | Vienna Convention Bureau | Wien | Visitor Economy Strategie | Shaping Vienna | Norbert Kettner