Nach Cyberattacke wieder erreichbar

Keine Hinweise auf Datenklau

Christiane Appel, m+a - Dienstag, 10. September 2019    

Messe-Stuttgart-nach-Cyberattacke-wieder-erreichbar
© Messe Stuttgart

Nach dem gezielten Cyberangriff in der ersten Septemberwoche ist die Messe Stuttgart jetzt wieder auf allen Kommunikationskanälen zu erreichen. Das Empfangen und Senden von E-Mails ist wieder möglich. Auch die Homepages der Messe Stuttgart sind vollumfänglich in Betrieb: Der Ticketshop für Besucher sowie die Bestellmöglichkeiten für Aussteller waren nach der Attacke vorsorglich deaktiviert worden. Diese Funktionen stehen nun wieder wie gewohnt zur Verfügung. Nach aktuellem Ermittlungsstand gibt es keine Hinweise darauf, dass Daten entwendet wurden. Telefon- und Faxverbindungen waren von dem Angriff nicht betroffen.

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Vom SNIEC ins NECC

Messe Stuttgart gibt Termin für verschobene Rollladen und Tore-Messe bekannt

Mehr
Vernetzte Kommunikation, eigene Konzepte

Gemeinsame Besucherwerbung der Therapro-Messen und der Fibo

Mehr
Führungswechsel an der Spitze

Roland Bleinroth und Stefan Lohnert bilden seit dem 1. Februar die neue Geschäftsführung der Messe Stuttgart.

Mehr

Am meisten gelesen

Plakativ unterwegs

„Ein Messestand muss sein wie ein Elevator-Pitch. Jeder vorbei eilende Besucher muss die Botschaft auf den ersten Blick erkennen“, sagt Manfred Schütte.

Mehr
Keine Art Basel Hong Kong

Coronavirus bremst asiatische Aktivität der MCH Group aus

Mehr
Industrie in der Transformation

Die Agentur Wir Design lädt gemeinsam mit dem BVIK zum Workshop nach Braunschweig ein.

Mehr

Kategorien und Tags

Praxis | Cyberangriff | Messe Stuttgart | Ticketshop | Attacke