Kommentar: Eine VUCA-Welt

Plattformökonomie in der Veranstaltugnsbranche

Christian Funk, tw tagungswirtschaft - Mittwoch, 7. August 2019    

Plattformökonomie-in-der-Veranstaltugnsbranche
© Unsplash

wir leben in einer VUCA-Welt. VUCA? Der Begriff steht für Volatility‚ Uncertainty, Complexity und Ambiguity und damit sinnbildlich für zunehmend schwierige Rahmenbedingungen in der Wirtschaft. Oder für die Veranstaltungsorganisation. Ein Ansatz, dieser steigenden Komplexität zu begegnen, ist die sogenannte Plattformökonomie – im weitesten Sinne ein digitaler Marktplatz, der Anbieter und Kunden verbindet und Schritte automatisiert. Vor zwei Wochen hat das German Convention Bureau (GCB) die Ergebnisse seiner Studie zur Plattformökonomie und seine Auswirkungen auf die Tagungsbranche in einem Webinar dargestellt. Gemeinsam mit dem Fraunhofer IAO hat das GCB untersucht, wie Agenturen, Verbände und Unternehmen auf der einen sowie Destinationen, Locations und Dienstleister auf der anderen Seite auf digitalen Plattformen zueinander finden können. Die Managememnt Summary zur Studie finden Sie hier. Fühlen Sie sich auch „VUCA“? Haben Sie Erfahrungen mit Plattformen in unserer Branche? Und ist der Ansatz der Plattformökonomie eine gute Lösung?

Freundliche Grüße,

Ihr Christian Funk
funk@tw-media.com

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Deutscher Umweltpreis: Austragungsorte stehen fest

Lübeck (2023), Mainz (2024), Chemnitz (2025), Aachen (2026), Freiburg (2027) und Osnabrück (2028) haben das Rennen um das Ausrichten des mit 500.000 Euro dotierten, größten und unabhängigen Umweltpreises Europas für die nächsten Jahre gemacht. Das Kuratorium der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, die den Deutschen Umweltpreis verleiht, beschloss das jetzt in Berlin.

Mehr
DigiDay19 rund um KI und digitale Tools

Fit werden für die Digitalisierung: Das verspricht der vierte „Digital & Innovation Day“ des GCB German Convention Bureau. am 5. Dezember 2019 allen, die sich mit der Organisation von Meetings und Events befassen. Unter dem Stichwort „Deep Dive Toolset“ bietet der Tag Vorträge und Formate rund um digitale Themen und Tools.

Mehr

Am meisten gelesen

Certified kürt die besten Hotels 2019

Im Dezember wurden alle aktuellen Prüfergebnisse und die Veränderungen, die aus den Überwachungsaudits resultieren, von fast 300 Hotels unter die Lupe genommen und in drei Bereichen ausgewertet: Geschäftsreise-Hotels, Tagungs- und Konferenzhotels sowie nachhaltige Hotels. Die Kriterienkataloge, die gemeinsam mit Travel- und Eventmanagern  entwickelt wurden, umfassen bis zu 125 Fragen. Dabei können maximal 2.500 Punkte erreicht werden.

Mehr
#esgehtnurgemeinsam: interdisziplinäre Schulungen des IBIT

Auch im Jahr 2020 bietet das Internationale Bildungs- & Trainingszentrum für Veranstaltungssicherheit wieder interdisziplinäre Schulungen zum Thema Publikums- und Veranstaltungssicherheit in Hamburg an. Die Weiterbildungen sind speziell entwickelt für alle, die für die Planung und Umsetzung von Veranstaltungen verantwortlich sind: für Vertreter*innen von Genehmigungsbehörden, Mitarbeiter*innen von Sicherheits- und Ordnungsdiensten, Veranstalter*innen, Veranstaltungsplaner*innen, Agenturen und Betreiber*innen. Referent*innen mit jahrelanger Praxiserfahrung vermitteln alles, was bei der Planung, Genehmigung und Durchführung von Veranstaltungen aus Sicherheitsaspekten berücksichtigt werden muss

Mehr
Dr. Peter Neven in den Ruhestand verabschiedet

Zum 1. Januar 2020 hat Jörn Holtmeier (41) seine Tätigkeit als Geschäftsführer des AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft aufgenommen. Er folgt auf Dr. Peter Neven, der 2019 altersbedingt aus dem Verband ausgeschieden ist.

Mehr

Kategorien und Tags

Praxis | Meetingindustrie | Kommentar | VUCA | Plattformökonomie | German Convention Bureau | GCB | Wirtschaft | Tagungsbranche | Veranstaltungsbranche