Sommer-Spiele

Spielwarenmesse mit verändertem Konzept

Christiane Appel - Dienstag, 27. Oktober 2020    

Spielwarenmesse mit verändertem Konzept
Foto: Spielwarenmesse

Die nächste Ausgabe der Spielwarenmesse findet vom 20. bis zum 24. Juli 2021 auf dem Nürnberger Messegelände statt. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie musste der Veranstalter, die Spielwarenmesse, erstmals den Termin von Januar in den Sommer verschieben. Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der eingetragenen Genossenschaft, verrät: „Das Konzept wird sich natürlich von der Veranstaltung im Winter abheben und auf die Bedürfnisse der Aussteller und Besucher zum veränderten Termin abzielen.“ Auch mit der neuen Laufzeit von Dienstag bis Samstag kommt die Messe dem Wunsch vieler Händler und Einkäufer entgegen, einen Werktag mehr zu nutzen. Einzelheiten zum Konzept sollen im Lauf der kommenden Monate bekannt gegeben werden.

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Schnitt nach 70 Jahren

Rückgänge im Imaging-Markt zwingen Kölnmesse zu harter Entscheidung

 

Mehr
Aussteller und Besucher halten sich zurück

Kölnmesse sagt alle Eigenveranstaltungen ab

 

Mehr
Deutsche Messe muss sparen

Aufsichtsrat billigt Zukunftskonzept

 

Mehr

Am meisten gelesen

Messe Düsseldorf streicht

Die nächsten Ausgaben finden turnusgemäß 2022 in Düsseldorf statt

 

Mehr
Produkte per Post

Messe Stuttgart geht unter die Versender

 

Mehr
Interpack will Präsenz zeigen

Messe Düsseldorf rechnet mit weniger Ausstellern und Besuchern

 

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Spielwarenmesse | Nürnberg | Corona | Pandemie | Ernst Kick