Multifunktionale Eventlocation

Deutsche Messe baut „H’Up“ für Online-, Live- oder Hybrid-Events

fun - Dienstag, 22. September 2020    

Deutsche Messe baut „H’Up“ für Online-, Live- oder Hybrid-Events
Foto: Deutsche Messe

Die Deutsche Messe (Hannover) hat im Verbund mit ihrer Unternehmenstochter event it eine neue multifunktionale Eventlocation im Portfolio, mit der Kunden ihr Event online, live oder hybrid umsetzen können: Das H’Up – Hannovers erste multifunktionale Eventlocation mit fest installiertem aber variablem Streaming-Studio auf dem Messegelände. Die Halle 18 wird dafür mit ihren 3 250 Quadratmetern in eine urban-schicke Location mit fünf fest installierten Streaming-Kulissen und Technik umgebaut. The Stage, The Lounge, The Talk, The Product und The MR sind unterschiedliche Einzel-Bühnen, die von der Podiumsdiskussion, über das kleinere Gespräch, zum Interview, weiter zur Produktpräsentation bis hin zur Szenefläche für AR/VR-MixedReality oder Holografie-Technik alles abbilden können. Die räumliche Infrastruktur, 5G-Technik und die fest installierte Veranstaltungs- und Streamingtechnik machen sowohl Ad Hoc-Livestreams, als auch aufwändig geplante Eventproduktionen sämtlicher Marken und Produkte möglich.

Das Unternehmen selbst hat die Hannover Messe bereits erfolgreich in ein digitales Format umgewandelt. Unter dem Motto "Aus Hannover in die Welt" wurde die Weltleitmesse der Industrie im Juli 2020 erstmals als Online-Konferenz umgesetzt. "Das H'Up ist einmalig und besonders in Corona-Zeiten für Kunden ein wichtiges, neues Instrument für Geschäftsanbahnung. Die Digital Days der Hannover Messe waren der Vorreiter. Es ist uns gelungen, die Industriemesse digital in die Welt zu tragen und damit die Branche in schwierigen Zeiten zu erreichen und Kunden miteinander in Kontakt zu bringen. Mit der idealen Kombination aus online, hybrid und live führt das H'Up unsere Digitalstrategie fort. Aus Hannover in die Welt war noch nie einfacher", sagt Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe.

Eine weitere Ergänzung im Rahmen der Hybrid-Offensive der Deutschen Messe ist die aus 15 Film- und Tonstudios bestehende Media Factory in fußläufiger Distanz zum H'Up. Das ehemalige NDR-Sendezentrum wurde von der Deutschen Messe übernommen und kann für Online- und Hybrid-Events sowie Video- und Audiobeiträge genutzt werden.

www.hup.events

 

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

IMM Cologne als Sonderedition

Kölnmesse realisiert Möbelschau in hybrider Form

 

Mehr
Hybride Premiere

Auf dem Meet Germany SUMMIT in NRW am 7. Oktober 2020, trafen sich 120 Veranstaltungsplaner in den Design Offices in Düsseldorf  und über 460 virtuell.

Mehr
Bau wird hybrid

Messe München plant Weltleitmesse neu

 

 

Mehr

Am meisten gelesen

Trendbook tagungsplaner.de 2021

In Kürze erscheint die neueste Ausgabe des Trendbooks tagungsplaner.de. Inspiration und nützliche Planungstools für Ihre Veranstaltungen 2021: Bestellen Sie bis 6. November Ihr kostenfreies Exemplar vor!

Mehr
Safe Meeting in Innsbruck

Innsbruck stellt als verantwortungsvolle Gastgeberdestination die notwendigen Weichen für zukünftige Tagungen in der Region. Mit einer eigenen Kampagne „Safemeeting Innsbruck“ und der damit verbundenen Website safemeeting.innsbruck.info soll dem Veranstalter die Planung zukünftiger Kongresse und Tagungen erleichtert werden.

Mehr
Sicher tagen auf Madeira

Madeira gilt momentan als eines der sichersten Ziele Europas, um Veranstaltungen aller Art durchzuführen.

Mehr

Kategorien und Tags

Venue | H'Up | Deutsche Messe | Hybrid | Hybrid Events | Eventlocation | Multifunktional | Hannover