Special Edition im Netz

Neuerliche Reisebeschränkungen lassen keine andere Wahl

Christiane Appel - Dienstag, 8. September 2020    

Neuerliche Reisebeschränkungen lassen keine andere Wahl
Foto: FRankfurter Buchmesse / Peter Hirth

Die Frankfurter Buchmesse (14. bis 18. Oktober 2020) findet ohne klassische Hallenausstellung statt. Aufgrund der aktuell geltenden Reisebeschränkungen können zahlreiche Länderstände nicht wie geplant umgesetzt werden. „Dafür machen in diesem Jahr Veranstaltungen in Frankfurt am Main und anderen Städten Buchbegeisterung sowohl live vor Ort als auch digital und jederzeit abrufbar erlebbar“, sagt Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. „Die Frankfurter Buchmesse ist nicht nur die größte Buchmesse der Welt, sie ist auch ein sich ständig weiterentwickelndes Unternehmen.“ Jetzt liegt der Fokus auf unserem virtuellen Angebot und den Veranstaltungen in der Festhalle und in der Stadt, so Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse. In den letzten Monaten haben die Verantwortlichen zahlreiche, bereits vorhandene Services zu einem digitalen Gesamtkonzept ausgebaut. Boos: „So treffen internationale Publishing Professionals auf bekannte und auch neue Digitalformate, mit denen sie auch in Zeiten von Corona ihr Geschäft vorantreiben können. Und das Lesepublikum hat die Möglichkeit, die Buchbegeisterung gleich doppelt auszuleben – sowohl im Internet als auch auf den Veranstaltungen vor Ort.“ Der Deutsche Buchpreis und der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels werden wie geplant im Rahmen der Frankfurter Buchmesse vergeben: der Deutsche Buchpreis am 12. Oktober 2020, 18 Uhr, als Livesendung aus dem Frankfurter Römer, der Friedenspreis am 18. Oktober in der Frankfurter Paulskirche, live übertragen ab 10.45 Uhr in der ARD.

 

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Reisebeschränkungen sind Wirtschaftsbeschränkungen

Der Deutsche Reiseverband hat gemeinsam mit sechs Verbänden die Bundesregierung zu einem Kurswechsel bei Beschränkungen von Auslandsreisen aufgefordert.

Mehr
Nachfrage steigt

Der Schwerpunkt bei der Kommunikationsagentur Vok Dams hat sich durch die Coronakrise verändert

Mehr
Aus OT World wird OT World.connect

Leipziger Messe will sichere Verhältnisse für Austeller und Besucher aus aller Welt

 

Mehr

Am meisten gelesen

Power für Messedienstleister: Uta Goretzky

Warum es Referenzveranstaltungen braucht und was Messedienstleister jetzt brauchen erklärt die Ifes-Geschäftsführerin im Interivew.

Mehr
Analytica im Oktober nur virtuell

Messe München will Besuchern aller Zeitzonen Teilnahme ermöglichen

 

Mehr
Domotex wandert 2021 in den Mai

Deutsche Messe plant am ursprünglichen Starttermin eine Digitalkonferenz

 

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Praxis | Frankfurter Buchmesse | Reisebeschränkungen | digital | Karin Schmidt-Friderichs | Börsenvereins des Deutschen Buchhandels | Juergen Boos