Pläne in der Schweiz

Entscheidendes Datum für MCH Group

Christiane Appel - Freitag, 31. Juli 2020    

Entscheidendes Datum für MCH Group
Foto: MCH Group

Am 3. August 2020 kommt der Verwaltungsrat der MCH Group, Basel, zu einer außerordentlichen Generalversammlung zusammen. Er wird den Aktionären ein umfassendes Maßnahmenpaket vorschlagen, einschließlich einer Kapitalerhöhung im Umfang von insgesamt 104.5 Millionen Schweizer Franken, des Einstiegs von Lupa Systems als neuem Ankeraktionär sowie einer Umstrukturierung des Fremdkapitals. Lupa Systems ist eine unabhängige private Investmentgesellschaft mit Büros in New York und Mumbai, die sich auf Unterhaltung, Medien, Technologie und Nachhaltigkeit konzentriert und künftig ein Drittel der Aktien halten soll. Vorgesehen ist, den Hauptsitz der MCH Group in Basel zu erhalten und deren Standorte in Basel und Zürich weiterhin für Ausstellungen und Veranstaltungen, einschließlich der Art Basel, zu nutzen. Gründer und CEO von Lupa Systems ist James R. Murdoch, der Anfang August in den Verwaltungsrat gewählt werden soll – zusammen mit Jeff Palker (Managing Partner und General Counsel Lupa Systems) und Eleni Lionaki (Partnerin Lupa Systems). Zum gleichen Zeitpunkt werden Tanja Soland und Karin Lenzlinger Diedenhofen aus dem Verwaltungsrat zurücktreten. Ulrich Vischer wird das Amt des Präsidenten bis zur ordentlichen Generalversammlung 2021 ausüben. Er ist überzeugt: „Mit Lupa Systems haben wir nicht nur einen zusätzlichen Ankeraktionär, sondern auch einen strategischen Partner gefunden, der eine breite Erfahrung mitbringt und dazu beitragen wird, die notwendige Transformation des Unternehmens zu beschleunigen". Bernd Stadlwieser, CEO der MCH Group: „Wir sind mit flüssigen Mitteln von rund 140 Millionen Schweizer Franken ins Jahr 2020 gestartet. Die Coronakrise führt allein in diesem Jahr zu Umsatzeinbußen von 130 – 170 Millionen Franken und negativen Auswirkungen auf das Ergebnis im mittleren zweistelligen Millionenbereich. Es braucht dieses umfassende Maßnahmenpaket, um diese Situation zu meistern. Und es braucht sie auch, damit wir die Umsetzung der Strategie, die Arbeit an neuen Geschäftsmöglichkeiten und die Stärkung der langfristigen Wettbewerbsposition vorantreiben können.“ Das den Aktionären unterbreitete Maßnahmenpaket, die Verlängerung der Darlehenslaufzeiten und die langfristige Vereinbarung mit Lupa Systems (15 Jahre) werden nur umgesetzt, wenn sämtliche Anträge auf der bevorstehenden außerordentlichen Generalversammlung genehmigt werden.

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

CES zieht Stecker

Die CTA hat bekannt gegeben, dass die CES 2021 rein digital stattfinden wird.

Mehr
Appell an ISH-Aussteller

Appell der Messe Frankfurt an ISH-Aussteller: „Lassen Sie uns zusammenhalten und gemeinsam nach vorne schauen.

Mehr

Am meisten gelesen

Corona-Maßnahmen an deutschen Messestandorten

Der Auma hat auf seiner Webseite eine Übersicht mit Links zum Umgang mit Covid-19 Maßnahmen an verschiedenen deutschen Messestandorten zusammengestellt.

Mehr
Zusätzliche Unterstützung für Planer

Das Cologne Convention Bureau stellt Veranstaltungsplanenden jetzt einen Leitfaden zur Verfügung, der sie bei der Planung ihrer Events in Köln unterstützen soll.

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Corona Virus | MC Group | Verwaltungsrat | Basel | Schweiz | Bernd Stadlwieser | Lupa Systems | Coronakrise | COVID-19 | James R. Murdoch | Jeff Palker