Mit digitalen Zwillingen

Locations ab Herbst 2020 hybrid

fun - Donnerstag, 23. Juli 2020    

Locations ab Herbst 2020 hybrid
Foto: Locations Messe

Das regionale Messekonzept Locations wagt mit vier hybriden Messeveranstaltungen im Herbst unter dem Motto „Begegnung“ den Restart. Neben Live-Events zu den Regionen Stuttgart, Rhein-Neckar, Rhein-Main und München bietet das Locations-Team die Option, die Veranstaltungen zeitgleich online zu besuchen. „Mit dem hybriden Messekonzept passen wir uns an neue Gegebenheiten und einer neuen Normalität an“, erläutert Veranstalterin Nicole Stegmann. „Deshalb werden wir unsere Messen gleichzeitig live und virtuell, also in einem echten hybriden Format, anbieten.“,

An jedem Messestandort entsteht eine virtuelle Parallelwelt, die das entsprechende Messe-Venue 1:1 mit Ausstellern und Informationen wiedergibt. So sendet Neumann&Müller Veranstaltungstechnik das Programm aus dem Bereich Digital-Live-Events als Livestream. Mit Interaktionsmöglichkeiten, um das Publikum zu involvieren. Die kollaborative Plattform AllSeated erstellt einen digitalen Zwilling des Venues, also ein virtuelles Abbild des realen Veranstaltungshauses. Damit kann der virtuell anwesende Teilnehmer Messestände in 3D besuchen und sich mit Ausstellern und anderen Teilnehmern vor Ort per Videokonferenz vernetzen. Die real ausstellenden Locations haben zusätzlich die Möglichkeit, ihre Standbesucher zu einer virtuellen Site-Inspection einzuladen. Ergänzend wird ein spezielles Messeprogramm mit Keynotes, Podiumsdiskussionen und moderierten Workshops zusammengestellt, an dem man auch von zu Hause aus teilnehmen kann.

Die Locations-Messe in Leipzig am 10. März dieses Jahres war eine der letzten Branchenveranstaltungen vor dem Lockdown aufgrund des Coronavirus. Schon damals wurde die Veranstaltung mit einem hohen Maß an Sicherheit und Hygiene vor Ort durchgeführt. „Wir sind auch die erste Branchenmesse, die nun im Herbst wieder startet“, berichtet Stegmann. Grundlage für die Durchführung der Live-Veranstaltungen in den jeweiligen Venues ist ein detailliertes Hygiene- und Sicherheitskonzept, das die geltenden Schutzverordnungen und Auflagen der Bundesländer und des Robert Koch-Instituts (RKI) umsetzt und den Schutz aller Teilnehmer gewährleistet. Stegmann: „Wir beschäftigen uns schon länger mit dem Sicherheitskonzept, mit Zugangszeiten, Leitsystemen und einer sensorgesteuerten Besucherführung, auch als dynamisches Maßnahmepaket. Und unsere Partner-Locations geben alles, um die gesetzlichen Bestimmungen umzusetzen, auch was die jeweilige Belüftungssituation in den Gebäuden angeht. Wir alle gehen einkaufen, gehen wieder zum Friseur, treffen Freunde und Bekannte und fahren in den Urlaub. Nun ist es wieder an der Zeit, Fachmessen sicher zu besuchen. Als Aussteller und Teilnehmer.“ Am 08. Oktober startet das neue Format mit der Locations Region Stuttgart im Forum am Schloßpark in Ludwigsburg. Weitere Messen finden im November und Dezember statt.

https://locations-messe.de

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

CES zieht Stecker

Die CTA hat bekannt gegeben, dass die CES 2021 rein digital stattfinden wird.

Mehr
Zusätzliche Unterstützung für Planer

Das Cologne Convention Bureau stellt Veranstaltungsplanenden jetzt einen Leitfaden zur Verfügung, der sie bei der Planung ihrer Events in Köln unterstützen soll.

Mehr

Am meisten gelesen

ITB Berlin & Berlin Travel Festival veranstalten hybrides Format

ITB Berlin & Berlin Travel Festival veranstalten vom 16. bis 18. Oktober 2020 in der Arena Berlin ein hybrides Programm für Fach- und Privatpublikum

Mehr
Corona-Maßnahmen an deutschen Messestandorten

Der Auma hat auf seiner Webseite eine Übersicht mit Links zum Umgang mit Covid-19 Maßnahmen an verschiedenen deutschen Messestandorten zusammengestellt.

Mehr

Die Schweiz gehört zu den nachhaltigsten Ländern der Welt. Auch die Veranstaltungsindustrie Schweiz befasst sich immer häufiger mit dem Thema Umweltschutz.

Mehr

Kategorien und Tags

Meetingindustrie | Locations | Hybrid | Events