IAA soll als Dreiklang funktionieren

Konzept wird präsentiert

Christiane Appel - Freitag, 3. Juli 2020    

Konzept wird präsentiert
Foto: Messe München

Großer Bahnhof für eine Messe, von der die Verantwortlichen einen Umsatz von 500 Millionen Euro bei Dritten erwarten: die IAA 2021. Am 1. Juli präsentierten VDA-Präsidentin Hildegard Müller und Messe München-Chef Klaus Dittrich zusammen mit Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter das Konzept der neuen Mobilitätsmesse (7. bis 12. September 2021). Am neuen Standort München soll die IAA ein Dreiklang werden aus ‚Summit', ‚Open Space‘ und ‚Blue Lane‘. Summit ist der Ort auf dem Messegelände von Marken- und Produktpräsentationen sowie Konferenzen für die B2B-Professionals. Auf limitierten Ausstellungsflächen stehen Innovationen im Vordergrund, nicht komplette Produktpaletten. Auf dem ,Open Space' werden Münchens schönste Plätze in der City zu Foren des Austauschs über Mobilitätskonzepte der Zukunft und zu Bühnen erlebbarer Technologien. Und als Verbindung zwischen City und Messe entsteht mit der ,Blue Lane' eine Teststrecke, auf der zukunftsorientierte Mobilität „erfahrbar“ wird – alles zu erleben an sechs Tagen. Hildegard Müller, Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie (VDA): „Diese neue IAA in München soll Treiber und Impulsgeber für Lösungen zur Mobilität der Zukunft sein.” Für Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, ist die „Neuausrichtung der IAA ist eine der herausforderndsten Aufgaben im internationalen Messegeschäft und eine einzigartige Chance für München.“ 

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Analytica Vietnam 2021 erst im Oktober

Messe München passt Termin an

Mehr
Bau wird hybrid

Messe München plant Weltleitmesse neu

 

 

Mehr
Analytica im Oktober nur virtuell

Messe München will Besuchern aller Zeitzonen Teilnahme ermöglichen

 

Mehr

Am meisten gelesen

Engagement auf der CIFF sehr wichtig

Mut und Agilität kommen in China sehr gut an, insbesondere auch bei Handelspartnern, beobachtet Dennis Schmoltzi. Der Gründer und Geschäftsführer von Emma – The Sleep Company zieht ein positives Fazit der Teilnahme an der China International Furniture Fair in Guangzhou: Es zeichnen sich bereits erste Kooperationen ab.

Mehr
Deutsche Messe vertagt Interschutz USA

Die für Oktober geplante INTERSCHUTZ USA geht in diesem Jahr noch nicht an den Start.

Mehr
Bau wird hybrid

Messe München plant Weltleitmesse neu

 

 

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | IAA 2021 | Messe München | VDA