Ab Juli Veranstaltungen mit bis zu 500 Personen möglich

Weitere Lockerungen in Wien

sg - Mittwoch, 24. Juni 2020    

Weitere Lockerungen in Wien
© Gösserhalle

Am 27. Mai wurde seitens des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz eine Novelle zur Covid-19-Lockerungsverordnung veröffentlicht, die Neuerungen für den Veranstaltungsbereich beinhaltet. Dazu gehört, dass seit dem 29. Mai Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen möglich sind. Ab 1. Juli 2020 sind Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit bis zu 250 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 500 Personen erlaubt. Ab 1. August 2020 können an Veranstaltungen mit Sitzplätzen in geschlossenen Räumen bis zu 500 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 750 Personen teilnehmen. Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen in geschlossenen Räumen sind ab 1. August 2020 mit bis zu 1.000 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 1.250 Personen mit Bewilligung der örtlich zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde zulässig. Personen, die zur Durchführung der Veranstaltung erforderlich sind, sind in diese Höchstzahlen nicht einzurechnen.

Bei Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen ist ein Covid-19-Beauftragter zu bestellen und ein Präventionskonzept umzusetzen. Dieses beinhaltet Maßnahmen wie Regelungen zur Steuerung der Besucherströme, spezifische Hygienevorgaben, Regelungen zum Verhalten bei Auftreten einer SARS-CoV-2-Infektion, Regelungen betreffend die Nutzung sanitärer Einrichtungen, Regelungen betreffend die Verabreichung von Speisen und Getränken. Zu den Grundregeln bei Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen gehören unter anderem ein Meter Abstand zwischen Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben oder keiner gemeinsamen Besuchergruppe angehören und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, sofern man sich nicht auf dem zugewiesenen Platz aufhält, außer bei Outdoor-Veranstaltungen.

www.vienna.convention.at

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Branchen äußern Bedenken

Die Geschäftsführung der Kölnmesse hat in enger Abstimmung mit dem Aufsichtsrat entschieden, bis Ende Oktober 2020 keine eigenen Veranstaltungen in Köln durchzuführen.

Mehr
Corona-Maßnahmen an deutschen Messestandorten

Der Auma hat auf seiner Webseite eine Übersicht mit Links zum Umgang mit Covid-19 Maßnahmen an verschiedenen deutschen Messestandorten zusammengestellt.

Mehr
Für Überraschungen gut

Unter dem Motto „Ingolstadt – Für Überraschungen gut“, stellt die Ingolstadt Tourismus und Kongress Gesellschaft ihren neuen touristischen Imagefilm vor.

Mehr

Am meisten gelesen

Unabhängige Zertifizierung

Das unabhängige Prüfinstitut für Hotels und Event-Locations, Certified, hat einen objektiven Hygienecheck entwickelt.

Mehr
Merkel: Man wird im Herbst neu bewerten

Großveranstaltungen bleiben bis mindestens Ende Oktober verboten. Das bestätigte Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern gegenüber der Presse im Anschluss an die Ministerpräsidentenkonferenz.

Mehr
Saubere und sichere Veranstaltungen

Das von der dfv Mediengruppe und InfraCert neu entwickelte Zertifikat „Clean & Safe“ ermöglicht hygienisch einwandfreie und sichere Veranstaltungen.

Mehr

Kategorien und Tags

Meetingindustrie | Corona Virus | Wien | Lockerungen | Veranstaltungen | Covid-19 | Coronavirus | Coronakrise