Online Events: Warum Event-Regie den Unterschied macht

Whitepaper von eventnet zum Thema Online Events

hei - Freitag, 19. Juni 2020    

Whitepaper von eventnet zum Thema Online Events
Foto: eventnet

Während viele Eventmanager zunächst technische Hürden bei der Umsetzung von Online Events sehen, lauern die größeren Herausforderungen laut Maximilian Pohl, Gründer der Eventnet GmbH, vor allem bei der Programmgestaltung von Online-Veranstaltungen: „Das komplette Veranstaltungsformat muss unter Online-Bedingungen neu konzipiert werden. Denn: Im Gegensatz zu Präsenzveranstaltungen lauern online überall Ablenkung.“ Damit es beim Event-Teilnehmer zu Hause am PC prickelt, braucht es deshalb vor allem eine dynamische Inszenierung – und die gelingt am Online-Event-Set am besten mit einem Event-Regisseur.

Ein Problem bei der Übertragung von Veranstaltungen in die Online-Umgebung ist, dass ein Großteil der Dynamik auf der Strecke bleibt. Während Besucher von analogen Events einen Wechsel der Perspektiven geboten bekommen, beschränkt sich das Event-Erlebnis online im schlimmsten Fall auf einen statischen Blickwinkel - nämlich den einer Kamera. „Deshalb ist es wichtig, so viel Dynamik in das Geschehen zu bringen wie möglich“, weiß Pohl. Um den Live-Stream aufzulockern, sollten Veranstalter deshalb etwa zwischen mindestens zwei oder mehreren Kameraperspektiven wechseln.

Laut Pohl macht die Koordination eines Live-Events eine Live-Regie geradezu unverzichtbar, die die jeweils passende Kameraperspektive wählt, Zuschauer-Content einbindet und die Qualität des Streams permanent überwacht. Denn: „Es gibt keine zweite Chance. Wer bei der Live-Sendung mit seiner Veranstaltung nicht überzeugt, dem wenden sich die Teilnehmer einfach ab. Live-Regie bedeutet, vorauszudenken.“ Der große Mehrwert einer Live-Regie sei, dass sie das Online-Event auf das Niveau einer TV-Sendung hieven kann. Der Regisseur kann die Perspektive und Einstellungsgröße stets danach wählen, wie sie zum Inhalt des Programms passen.

Weitere Informationen zum Thema sind im Whitepaper „Online-Events“ nachzulesen, das hier zum Download bereit steht.

 

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

„Beyond Streaming“

Unter dem Motto „Beyond Streaming“ haben insglück und Neumann&Müller Veranstaltungstechnik eine strategische Kooperation gebildet.

Mehr
Digitale Infrastruktur

Die BMW Welt in München erweitert ihr Eventportfolio und bietet ab sofort die Möglichkeit, digitale Events durchzuführen.

Mehr
„Bühler Virtual World“ wird verlängert

Aufgrund der positiven Resonanz und der enormen Anzahl von Anfragen an virtuellen 1:1 Meetings hat Bühler beschlossen, die „Bühler Virtual World“ bis mindestens bis Ende Mai geöffnet zu halten.

Mehr

Am meisten gelesen

GBT launcht Travel Vitals

Das Unternehmen für Geschäftsreise-Management American Express Global Business Travel hat Travel Vitals, eine dynamische Plattform für Reiseinformationen, vorgestellt.

Mehr
Hybride Events in Alpbachtal

Das Congress Centrum Alpbach und Ganslhaut Event bieten ab sofort unter dem Namen „hymat“ eine Heimat für Hybrid-Events.

Mehr
Rein digital

Die Dmexco 2020, die ursprünglich als physische und digitale Veranstaltung geplant war, wird am 23. und 24. September als Dmexco @home komplett digital stattfinden.

Mehr

Kategorien und Tags

Technologie | Online Event | eventnet | Eventregie | Maximilian Pohl | Whitepaper