Mit 3-D Simulation Veranstaltungen vorab visualisieren

Messe Wien bietet Veranstaltern Tool zur Raumplanung

hei - Mittwoch, 10. Juni 2020    

Messe Wien bietet Veranstaltern Tool zur Raumplanung
Foto: Messe Wien Exhibition and Congress Center

Leere Kongress- und Tagungsräume mögen ihren eigenen Reiz haben, besonders phantasieanregend wirken sie auf die wenigsten. Nun steht allen Gastveranstaltern im Congress Center der Messe Wien ein digitales Visualisierungs- und Planungstool zur Verfügung. Damit lässt sich in gestalterischer und technischer Hinsicht eine Vielfalt an Variablen und Möglichkeiten konfigurieren, sodass Raumgrößen und Ausstattungen exakt an die individuellen Bedürfnisse der Veranstalter angepasst werden.

Dieses Konfigurations-Tool basiert auf einer App, deren Software die heimische Firma ViewAr entwickelt hat. „Mit diesem Angebot in einer derartigen Spitzenqualität untermauern wir unsere Top-Position als multifunktional nutzbare Venue in Österreich, aber auch international sind wir damit vorne dabei“, sagt Martina Candillo, Director Congresses & Events in der Messe Wien. „Die neue Planungssoftware kann viele Optionen darstellen; es lassen sich Flächen definieren, Trennwände positionieren und in den Räumen Bestuhlungsvarianten simulieren. Wir können gemeinsam mit den Kunden die Möglichkeiten durchspielen und die konfigurierten Räume virtuell ‚begehen‘.“

Alle Parameter sind definiert und optisch überprüfbar gemacht. Der Veranstalter kann die Räume interaktiv begehen, aus beliebigen Blickwinkeln betrachten sowie Ausstattungselemente neu anordnen oder verändern. Die konkrete 3-D Simulation aller Flächen und Räume im Congress Center samt kompletter Ausstattung dient als Unterstützung, Entscheidungen zu treffen. Damit bietet die neue Visualisierungssoftware des Messe Wien Exhibition & Congress Center eine Planungs- und Abwicklungssicherheit während aller Projektphasen.

www.messecongress.at

 

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

„Beyond Streaming“

Unter dem Motto „Beyond Streaming“ haben insglück und Neumann&Müller Veranstaltungstechnik eine strategische Kooperation gebildet.

Mehr
Digitale Infrastruktur

Die BMW Welt in München erweitert ihr Eventportfolio und bietet ab sofort die Möglichkeit, digitale Events durchzuführen.

Mehr
„Bühler Virtual World“ wird verlängert

Aufgrund der positiven Resonanz und der enormen Anzahl von Anfragen an virtuellen 1:1 Meetings hat Bühler beschlossen, die „Bühler Virtual World“ bis mindestens bis Ende Mai geöffnet zu halten.

Mehr

Am meisten gelesen

GBT launcht Travel Vitals

Das Unternehmen für Geschäftsreise-Management American Express Global Business Travel hat Travel Vitals, eine dynamische Plattform für Reiseinformationen, vorgestellt.

Mehr
Hybride Events in Alpbachtal

Das Congress Centrum Alpbach und Ganslhaut Event bieten ab sofort unter dem Namen „hymat“ eine Heimat für Hybrid-Events.

Mehr
Rein digital

Die Dmexco 2020, die ursprünglich als physische und digitale Veranstaltung geplant war, wird am 23. und 24. September als Dmexco @home komplett digital stattfinden.

Mehr

Kategorien und Tags

Technologie | Messe Wien | Wien Exhibition & Congress Center | 3D-Visualisierung | Raumplanung | Martina Candillo