Bayern gibt grünes Licht

Ab September wieder Messen

Christiane Appel - Mittwoch, 27. Mai 2020    

Ab September wieder Messen
Foto: Nürnbergmesse / Heiko Stahl

Freude und Erwartungen in Bayern: Ab dem 1. September 2020 dürfen auch im Freistaat wieder Messen stattfinden. Für die Nürnbergmesse ist die Galabau (16. bis 19. September 2020) der Startschuss für die Herbstsaison. Für die Messemacher bleiben Messen Lagerfeuer, nach denen sich Menschen sehnen und sind gleichzeitig auch die Plattformen, die Marktchancen für die Wirtschaft bieten – insbesondere jetzt. Hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards werden dafür sorgen, dass Aussteller, Besucher und Gastveranstalter sichere und professionelle Messen erleben werden.

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Branchen äußern Bedenken

Die Geschäftsführung der Kölnmesse hat in enger Abstimmung mit dem Aufsichtsrat entschieden, bis Ende Oktober 2020 keine eigenen Veranstaltungen in Köln durchzuführen.

Mehr
Corona-Maßnahmen an deutschen Messestandorten

Der Auma hat auf seiner Webseite eine Übersicht mit Links zum Umgang mit Covid-19 Maßnahmen an verschiedenen deutschen Messestandorten zusammengestellt.

Mehr
Für Überraschungen gut

Unter dem Motto „Ingolstadt – Für Überraschungen gut“, stellt die Ingolstadt Tourismus und Kongress Gesellschaft ihren neuen touristischen Imagefilm vor.

Mehr

Am meisten gelesen

Messewirtschaft nicht von der Verlängerung des Großveranstaltungsverbots betroffen

Bund und Länder haben am 17. Juni 2020 vereinbart, dass Großveranstaltungen bis zum 31. Oktober 2020 grundsätzlich untersagt bleiben. Messen seien dabei nicht betroffen, erklärt der Messeverband AUMA.

Mehr
Besucher offen für Messen

Institut Gelszus Messe-Marktforschung untersucht die Bereitschaft bei Messebesuchern.

Mehr
München macht mobil

Vertrag von VDA und Messe München läuft bis mindestens 2023

 

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Praxis | Bayern | Corona | Coronavirus | Nürnbergmesse | Galabau | Hygiene | Sicherheitsstandards | Gastveranstalter