Aiwanger: "Corona-Shutdown für die Wirtschaft ist jetzt bald vorbei"

In Bayern sind ab 1. September wieder Messen erlaubt

fun - Mittwoch, 27. Mai 2020    

In Bayern sind ab 1. September wieder Messen erlaubt

Ab 30. Mai können Hotels und Reisebusunternehmen ihren Betrieb wieder aufnehmen, am 8. Juni folgen unter anderem Kur- und Heilbäder, Freibäder, Fitnessstudios und Tanzschulen, am 15. Juni Kinos, Theater und andere kulturelle Veranstaltungsbetriebe. Zudem werden die Öffnungszeiten für die Freiluft-Gastronomie wie Biergärten ab 2. Juni bis 22 Uhr verlängert. Wellnessbetriebe, Saunas und Hallenbäder bleiben leider weiter geschlossen. Ab 1. September können auch wieder Messen stattfinden.

Die Nürnbergmesse reagiert erleichtert: „Wir begrüßen die Entscheidung sehr, dass ab dem 1. September wieder Messen in Bayern stattfinden dürfen! Für uns ist die GaLaBau vom 16. - 19. September 2020 der Startschuss für unsere Herbstmessen. Denn Messen sind und bleiben die Lagerfeuer, nach denen sich die Menschen sehnen und gleichzeitig auch die Plattformen, die Marktchancen für unsere Wirtschaft bieten – insbesondere nach der Krise. Wir werden durch unsere hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards dafür sorgen, dass unsere Aussteller, Gastveranstalter und Besucher ab September in Nürnberg sichere und professionelle Messen erleben werden“, heißt es in einer offiziellen Mitteilung des Unternehmens.

Der bayrische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger: "Der Corona-Shutdown für die Wirtschaft ist jetzt bald vorbei. Viele Gespräche mit Unternehmerinnen und Unternehmern haben mich in meiner Haltung bestärkt, dass die Öffnung weiterer Branchen jetzt dringend erforderlich war. Mit jedem Unternehmen, das in Betrieb geht, kommen die Wirtschaftskreisläufe wieder in Schwung. Das ist ein wichtiger Schritt in Richtung Normalität: für Mitarbeiter und Kunden genauso wie für Lieferanten und Dienstleister. Die Unternehmen wollen wieder eigenes Geld verdienen und nicht von staatlichen Hilfszahlungen abhängig sein."

www.stmwi.bayern.de

www.nuernbergmesse.de

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Branchen äußern Bedenken

Die Geschäftsführung der Kölnmesse hat in enger Abstimmung mit dem Aufsichtsrat entschieden, bis Ende Oktober 2020 keine eigenen Veranstaltungen in Köln durchzuführen.

Mehr
Corona-Maßnahmen an deutschen Messestandorten

Der Auma hat auf seiner Webseite eine Übersicht mit Links zum Umgang mit Covid-19 Maßnahmen an verschiedenen deutschen Messestandorten zusammengestellt.

Mehr
Für Überraschungen gut

Unter dem Motto „Ingolstadt – Für Überraschungen gut“, stellt die Ingolstadt Tourismus und Kongress Gesellschaft ihren neuen touristischen Imagefilm vor.

Mehr

Am meisten gelesen

Unabhängige Zertifizierung

Das unabhängige Prüfinstitut für Hotels und Event-Locations, Certified, hat einen objektiven Hygienecheck entwickelt.

Mehr
Merkel: Man wird im Herbst neu bewerten

Großveranstaltungen bleiben bis mindestens Ende Oktober verboten. Das bestätigte Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern gegenüber der Presse im Anschluss an die Ministerpräsidentenkonferenz.

Mehr
Studie zeigt: Geschäftsreisende bevorzugen persönliche Meetings

Etwa zwei von drei Geschäftsreisen wurden in den letzten drei Monaten aufgrund der Coronakrise durch virtuelle Meetings ersetzt.

Mehr

Kategorien und Tags

Meetingindustrie | Bayern | Messen | Nürnberg | Nürnbergmesse | Veranstaltungsverbot | Lockerung