How are you?

NürnbergConvention setzt auf den Austausch mit Kunden und Partnern – und auf ein baldiges Wiedersehen

- Mittwoch, 27. Mai 2020     Anzeige

IMEX – Foto: NürnbergMesse
IMEX – Foto: NürnbergMesse

How are you?

Hand aufs Herz: wer von uns hat nicht schon gestöhnt, dass es wieder an die Vorbereitungen zur IMEX in Frankfurt ging, dem Branchenereignis für die Eventindustrie? Schon wieder ein Jahr vorbei, fragte man sich, und dachte mit schlechtem Gewissen an den einen oder anderen Messekontakt vom vergangenen Jahr, dem man im Nachgang noch viel mehr Zeit hatte widmen wollen. Und daran, was man aus dem jüngsten Messeauftritt hatte lernen wollen: noch besucherfreundlicher, mehr Infos auf einen Blick, mehr Responseelemente…

Dieses Jahr gab es bislang keinen neuen „Messekontakt“, keinen neuen Messestand. Das tolle Motto, mit dem die 2020er IMEX aufgewartet und an das sich NürnbergConvention inhaltlich orientierte – auf Eis gelegt. Aufgeschoben das alles. Aber nicht aufgehoben! Das wird jetzt immer deutlicher. Wer am Wochenende unterwegs war, hat es gesehen: die Menschen genießen die Frühlingssonne in den Biergärten, in den Parks und auf öffentlichen Plätzen. Gerade hier in Franken, wo an jeder Ecke ein Biergarten mit Gasthaus zum Verweilen einlädt ist das von großer Bedeutung – weil es Lebensart ist.

 

 

Lebensart am Lagerfeuer

Lebensart, oder besser, lebenswichtig sind für NürnbergConvention, Kongresse, Messen und Events. Weil Menschen Menschen treffen möchten. Hier kommen sie zusammen, am „Lagerfeuer“ ihrer jeweiligen Branche. Im jeweils passenden Zuschnitt. Und weil das gerade nicht ging, hat NürnbergConvention die Zeit genutzt, um nach vorne zu schauen – aber auch zurückzublicken. Etwa auf die IMEX 2017, die bei NürnbergConvention ganz unter dem Motto Medizin stand. Entsprechend war der NürnbergConvention-Stand als Arztsprechzimmer gestaltet, im Retrolook und mit viel Raum für die persönliche Begegnung. Weil die Nürnberger Kongressspezialisten damals schon wissen wollten von Kunden und denen, die es werden wollen: „Wie geht es Ihnen?“

„Das wollen wir heute mehr denn je wissen. Wie geht es unseren Kunden persönlich, aber auch im Sinne ihrer Veranstaltungen. 'How are you?' Und: 'Was können wir für Sie und wir gemeinsam tun?' ", so Sabina Linke von NürnbergConvention.

Dieses „Tun“ beruht auf der Erkenntnis, dass es die Meetings Industry auch in Zukunft mit, während und ohne Corona geben wird. Dass sich Menschen treffen wollen zum gegenseitigen Austausch, um sich kennen- und vertrauen zu lernen, dass sie Freude und Herausforderungen miteinander teilen wollen. „Das alles liegt in der Natur des Menschen und lässt uns wissen, dass das Messe- und Kongresswesen auch in Zukunft immense Bedeutung haben wird für Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft.“

 

„Live bleibt besonders!“

Darum stehen die Zeichen für NürnbergConvention auf Fortsetzung. „Etwa der Kontakt mit Kunden, den wir in den vergangenen Wochen per Zoom, Skype, Telefon und Mail hatten. Neben diesen Tools ist der Kontakt und der Austausch mit Partnern, Kunden und Kollegen in den letzten Wochen und Monaten in zahlreichen Webinaren, die unsere aktiven Branchenverbände weltweit auf die Beine gestellt haben, großartig und helfen uns fast täglich bei der Interaktion“, sagt Linke und dankt für dieses Engagement allen Akteuren. „Aber bald, ganz bald möchte ich alle wiedersehen und sprechen und dann hoffentlich wieder live, in Farbe, mit Lachen und Freude, z.B. auf der IBTM. „Endlich wieder persönlich. Darauf freuen wir uns sehr“, sagt Sabina Linke. „Ich bin sicher, dass dieses Jahr das nächste Live-Branchenevent ein ganz spezielles Ereignis, ein Wiedersehen der besonderen Art werden wird. Jedenfalls alles andere als ein Business-as-usual, eher ein Partnership-with-a special-value.“

Dass es weitergeht: Diese Erkenntnis hat NürnbergConvention in den vergangenen Wochen geleitet. Und daran weiterarbeiten lassen, die Veranstaltungsvoraussetzungen im NürnbergConvention Center, besonders für Veranstaltungen während Corona zu entwickeln und verbessern und mit Kunden und Partnern Wege zu finden, die geeignetste Form für ihre Veranstaltung zu finden.

 

Kontakt:
Geoffrey Glaser
Pressesprecher
Press Spokesman
NürnbergConvention

NürnbergMesse GmbH
Messezentrum
D-90471 Nürnberg
Tel  + 49 (0) 9 11. 86 06-83 25
Fax + 49 (0) 9 11. 86 06-81 72
geoffrey.glaser@nuernbergmesse.de
www.nuernberg-convention.de
www.nuernbergmesse.de

 

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

RIFEL veröffentlicht Studie zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung der Veranstaltungsbranche

Das Research Institute for Exhibition and Live-Communication (RIFEL) veröffentlicht eine neue Meta-Studie zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung der Veranstaltungsbranche. Die Ergebnisse nimmt Jörn Huber, Vorstandsvorsitzender des Kommunikationsverbands Famab, zum Anlass, um die Politik zu einer stärkeren Unterstützung der Veranstaltungsbranche aufzufordern.

Mehr
Meet Germany goes virtual

Solidarität üben und trotzdem auf die Zeit nach der Krise zu blicken, das bietet MEET GERMANY, das größte Netzwerk der Eventbranche im deutschsprachigen Raum.

Mehr

Am meisten gelesen

Meet Germany goes virtual

Solidarität üben und trotzdem auf die Zeit nach der Krise zu blicken, das bietet MEET GERMANY, das größte Netzwerk der Eventbranche im deutschsprachigen Raum.

Mehr

Kategorien und Tags

Advertorial | NürnbergConvention | Meetings Industry