Wiedereröffnung des Konferenzhotel Lufthansa Seeheim

Hygiene- und Sicherheitskonzept ermöglicht sicheren Betrieb

hei - Dienstag, 19. Mai 2020    

Hygiene- und Sicherheitskonzept ermöglicht sicheren Betrieb
Foto: Lufthansa Seeheim

Infolge der Corona-Pandemie befand sich das Konferenzhotel Lufthansa Seeheim mehr als zwei Monate im Pausen-Modus. Jetzt geht das unweit von Frankfurt an der Bergstraße gelegene Haus am 2. Juni 2020 wieder an den Start. Unter Einhaltung aller geltenden Verordnungen können Tagungen und Seminare von diesem Zeitpunkt an in eingeschränktem Maße stattfinden.

Im Mittelpunkt der Wiedereröffnung des Konferenzhotels steht die Sicherheit der Gäste und der Mitarbeiter. Um diese vor dem Hintergrund der aktuellen Situation umfassend zu gewährleisten, hat die Hotelleitung ein umfangreiches Hygiene- und Sicherheitskonzept erstellt, dessen zahlreiche Maßnahmen jetzt umgesetzt werden. Wesentliche Aspekte sind hier, dass die Kapazitäten bis auf Weiteres eingeschränkt werden, sodass nicht zu viele Personen auf zu engem Raum zusammenkommen können. Jede Veranstaltung erhält angepasste Bestuhlungskonzepte, die den Mindestabstand von 1,5 m und 5 qm pro Teilnehmer sicherstellen. Für die Verpflegung der Gäste wurde das gesamte gastronomische Konzept überarbeitet. So werden beispielsweise die Sitzplatzkapazitäten im Restaurant eingeschränkt, und die Buffets enthalten ausschließlich angerichtete Bestandteile, die einzeln entnommen werden können.

„Die Sicherheit bei der Durchführung von Veranstaltungen hat in unserem Haus schon immer höchste Priorität. Die gegenwärtige Lage erfordert es, über die bereits bestehenden Regelungen hinaus, weitere Maßnahmen zu ergreifen. Ein eigenes Hygiene- und Sicherheitskonzept mit besondere Reinigungsmaßnahmen, einem eigenen Hygienemanager und klare Regelungen für Gäste und Mitarbeiter sind nur einige Beispiele, die einen sicheren und reibungslosen Betrieb ermöglichen sollen“, kommentiert Geschäftsführerin Katharine Schnelting-Anslinger. Alle Maßnahmen wurden gemeinsam mit dem beauftragten Institut für Hygiene und Lebensmittelsicherheit TÜV Süd und den lokalen Behörden erarbeitet und abgestimmt.

www.lh-seeheim.de

 

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Erfolgreiches Jubiläumsjahr: Maritim Hotelgesellschaft investiert kräftig

Trotz abschwächender Konjunktur und leicht gestiegener Kosten verzeichnet die Maritim Hotelgesellschaft mit einem Umsatzplus von 11,5 Mio. Euro gegenüber Vorjahr ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis.

Mehr
Ergebnis einer Dehoga-Blitzumfrage zu Coronavirus-Folgen

Hotels, Restaurants und Caterer leiden immer stärker unter den Folgen der Coronavirus-Ausbreitung. Nach einer Blitzumfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) vom 4. und 5. März, an der sich rund 10.000 Unternehmen beteiligten, berichten 76,1 Prozent der Betriebe von Umsatzeinbußen aufgrund der Coronavirus-Krise.

Mehr
Vorsichtsmaßnahme

Stadt Wien lässt 880 Betten aufbauen für am Coronavirus Erkrankte aufbauen

Mehr

Am meisten gelesen

Hygiene und Sicherheit haben oberste Priorität

Die Deutsche Hospitality hat am 11. Mai 2020 in Deutschland mit der Wiedereröffnung einiger IntercityHotels begonnen, beispielweise in Darmstadt, Erfurt, Mainz, Nürnberg, Duisburg und Kiel.

Mehr
Kopf gewinnt

Kein baldiger Baubeginn des NCC Süd. Der ursprüngliche für 2021 vorgesehene Termin wird auf 2024/25 verschoben.

Mehr
CCHange your perspective

Gemeinsames Ziel: Eröffnung des neuen modernen CCH - Congress Center Hamburg

Mehr

Kategorien und Tags

Venue | Konferenzhotel | Lufthansa | Seeheim | Wiedereröffnung | Hygiene- und Sicherheitskonzept | Katharine Schnelting-Anslinger