Keine Messen – Was sind die alternativen Marketingstrategien?

Vorstellung der dfv Studie „Messegeschäft in Zeiten von Corona“

hei - Donnerstag, 7. Mai 2020    

Vorstellung der dfv Studie „Messegeschäft in Zeiten von Corona“
Foto: dfvcg

Messen gelten vielen Unternehmen als unverzichtbar, ob als Marketinginstrument, Wissensplattform oder zur Leadgenerierung. Doch 2020 fällt dieses Tool der Live-Kommunikation weitestgehend aus. Allein durch die im ersten Halbjahr 2020 rund um den Globus abgesagten Messen fehlt, laut dem Weltmesseverband Ufi, Ausstellern weltweit ein Geschäftsvolumen von über 134 Milliarden Euro an Aufträgen. Die Pipelines an Leads und Neugeschäft bleiben leer, gefragt sind neue, digitale Wege, um Kommunikations- und Umsatzziele erreichen zu können.

Welche Angebote Aussteller und Besucher von Messen jetzt nutzen, um sich informiert zu halten, neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu pflegen, adressiert der Digital Talk „Keine Messen – was sind die Alternativen?“. Es werden exklusiv die Ergebnisse der dfv-Studie „Messegeschäft in Zeiten von Corona“ vorgestellt. Über 100 Marketingentscheider, die von Absagen oder Verschiebungen wichtiger Messen betroffen sind, berichten darin, wie sie mit dem Ausfall der Messen umgehen. Pionier in der Digitalisierung von Messen, Matthias Tesi Baur, CEO und Founder von MBB Consulting Group, London, gibt außerdem einen Überblick über das digitale und virtuelle Angebot von Veranstaltern, was Aussteller einfordern und beachten sollten und wie hybride Events in Zukunft funktionieren werden.

Der Digital Talk „Keine Messen – was sind die Alternativen?“ richtet sich an Entscheider und findet als Webinar am Dienstag 19. Mai 2020 von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr statt.

https://www.dfvcg.de/kongresse/marketing-medien-branding/digital-talk-keine-messen-was-sind-die-alternative-marketingstrategien

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Klärungsbedarf in Baden-Württemberg

Messe Karlsruhe entgehen Umsätze in Millionenhöhe.

Mehr
Zusätzliche Unterstützung für Planer

Das Cologne Convention Bureau stellt Veranstaltungsplanenden jetzt einen Leitfaden zur Verfügung, der sie bei der Planung ihrer Events in Köln unterstützen soll.

Mehr

Am meisten gelesen

Corona-Maßnahmen an deutschen Messestandorten

Der Auma hat auf seiner Webseite eine Übersicht mit Links zum Umgang mit Covid-19 Maßnahmen an verschiedenen deutschen Messestandorten zusammengestellt.

Mehr
Zusätzliche Unterstützung für Planer

Das Cologne Convention Bureau stellt Veranstaltungsplanenden jetzt einen Leitfaden zur Verfügung, der sie bei der Planung ihrer Events in Köln unterstützen soll.

Mehr

Kategorien und Tags

Training | Corona Virus | Digital Talk | dfvcg | alternative marketingstrategien | Messegeschäft | Corona