Neue Formate in Mainz

Mainzplus Citymarketing entwickelt gemeinsame Maßnahmen mit Partnern

sg - Freitag, 1. Mai 2020    

Mainzplus Citymarketing entwickelt gemeinsame Maßnahmen mit Partnern
Foto: Kurfürstliches Schloss © mainzplus CITYMARKETING

Die städtische Kongressgesellschaft Mainzplus Citymarketing hat gemeinsam mit Mainzer Hotels und Caterern ein Maßnahmenpaket erstellt, um sich auf die Wiederaufnahme von Kongressen und Tagungen in den Veranstaltungsstätten und Tagungshotels vorzubereiten.

Die gemeinsame Vermarktungsplattform www.mainz-congress.com, bietet neben den großen Locations Rheingoldhalle, Kurfürstliches Schloss, Frankfurter Hof und KUZ Kulturzentrum Mainz auch die Mainzer Hotellerie sowie eine Vielzahl an Dienstleistungen und Services. Kunden können sich dort über neue Maßnahmen und Formate informieren, die mit den geltenden – und den ggf. zukünftig noch folgenden – Anforderungen an den Veranstaltungsbetrieb konform sind. Hierzu zählen u.a. Bestuhlungspläne und -varianten für alle Locations – unter Berücksichtigung von Mindestabständen und Hygienevorschriften, ein entsprechendes Ein- und Auslassmanagement sowie angepasste Cateringabläufe und Mobilitätsangebote (z.B. Bus-Shuttles).

Die Mainzer Akteure setzen auch auf eine innovative und moderne Veranstaltungstechnik, die in den Veranstaltungsstätten und den Tagungshotels Anwendung findet. Zu den Formaten gehören u.a. Live-Streamings, Videokonferenzen bis hin zu modernen Techniken wie Virtual/Augmented Reality und Hologramm-Präsentationen. Um den passenden Rahmen für die jeweilige Veranstaltung zu schaffen, haben Mainzplus und der Technikpartner Flo Service im Kurfürstlichen Schloss außerdem ein „digitales Studio“ eingerichtet, das für Onlinevorträge, Videokonferenzen und Produktionen aller Art genutzt und angemietet werden kann.

www.mainz-congress.com/

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Erweiterung des Angebots

Das Carmen Würth Forum bietet nun professionelle Lösungen für digitale Alternativen zu Veranstaltungen.

Mehr
Keine Messen – was sind die Alternativen?

Die Verzahnung von Marketingkanälen ist für die langfristige Wirkung notwendig.

Mehr

Am meisten gelesen

Politik setzt erste Signale für Messeneustart

Länder entscheiden künftig über Messedurchführung auf der Basis von Hygiene- und Abstandsregeln

Mehr
She Means Business Session bei der ersten virtuellen IMEX

Bei der ersten virtuellen Ausgabe der IMEX findet im Rahmen des EduMonday am 11. Mai 2020 um 14.00 Uhr eine Session der She Means Business-Konferenz statt.

Mehr
Aiwanger: "Corona-Shutdown für die Wirtschaft ist jetzt bald vorbei"

Die Bayerische Staatsregierung setzt den Weg der schrittweisen Öffnung der Wirtschaft fort. Nach Hotels am 30. Mai und kulturellen Veranstaltungsbetrieben am 15. Juni können ab 1. September auch wieder Messen stattfinden.

Mehr

Kategorien und Tags

Destination | Corona Virus | Meetingindustrie | Mainzplus Citymarketing | Mainz | Hotels | Catering | Coronavirus | Covid-19