„Meet Germany goes virtual“

Wir brauchen einander – wir unterstützen einander!

hei - Mittwoch, 15. April 2020    

Wir brauchen einander – wir unterstützen einander!
Foto: meetgermany

Solidarität üben und trotzdem auf die Zeit nach der Krise zu blicken, das bietet Meet Germany, das größte Netzwerk der Eventbranche im deutschsprachigen Raum. Mit der ersten virtuellen MICE Messe am 26. und 27. Mai 2020 gibt das Netzwerk, das bereits mehr als 2.000 Community Mitglieder unter sich vereint, der Event-Branche die Chance, sich auf neue Weise zu informieren und zusammenzurücken.

Die Veranstaltung „MEET GERMANY goes virtual“ besteht aus einem Konferenz- und Messebereich. Gemeinsam mit den Jahres-, Medien- und Kooperationspartnern Vok Dams, Unusual Thinkers, EventCloud Network = doo, Eventmobi & Fastlane, AllSeated, Nikkus Veranstaltungstechnik, tw tagungswirtschaft, tagungsplaner.de, memo-media, cim, mep, pregas, BlachReport, Convention International und vielen mehr will Meet Germany zum Zusammenhalt der Branche inspirieren und neue Wege aufzeigen.

Die Teilnehmer können sich an virtuellen Messeständen informieren und auf der Webkonferenz-Bühne von Nikkus Live-Vorträge zum Thema „Future Communication“ erleben. Die Inhalte reichen von Kommunikation in außergewöhnlichen Situationen über den effektiven Einsatz von Social Media bis zu aktuellen Event-Trends. U.a. referieren Carina Bauer (imex group) zum Thema „Beyond PR & marketing“, Colja Dams (Vok Dams) zum Thema „Data-driven Events – Next Level of Hybrid Events“ sowie Karin Ruppert (Famab) und Michael Martens (Fairlanguage) zum Thema gendergerechte Sprache. Denn gerade in schwierigen Zeiten ist es dem Netzwerk wichtig, zusammenzuhalten und den Blick nach vorn zu richten. Und das gemeinsam.

www.meet-germany.network

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Neues Bündnis für die Veranstaltungsindustrie

Unter dem Namen #AlarmstufeRot hat sich ein neues Bündnis für die Veranstaltungsindustrie geschlossen.

Mehr
Weiterbildungs-Reihe zu nachhaltiger Event-Kompetenz

Famab Kommunikationsverband und Stiftung sowie das Beratungsunternehmen 2bdifferent führen ihre Bildungsoffensive „Sustainable Future Education“ fort. Bereits zum dritten Mal werden mit dieser kompakten Weiterbildungs-Reihe Nachwuchskräfte für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert.

Mehr
RIFEL veröffentlicht Studie zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung der Veranstaltungsbranche

Das Research Institute for Exhibition and Live-Communication (RIFEL) veröffentlicht eine neue Meta-Studie zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung der Veranstaltungsbranche. Die Ergebnisse nimmt Jörn Huber, Vorstandsvorsitzender des Kommunikationsverbands Famab, zum Anlass, um die Politik zu einer stärkeren Unterstützung der Veranstaltungsbranche aufzufordern.

Mehr

Am meisten gelesen

ITB Berlin & Berlin Travel Festival veranstalten hybrides Format

ITB Berlin & Berlin Travel Festival veranstalten vom 16. bis 18. Oktober 2020 in der Arena Berlin ein hybrides Programm für Fach- und Privatpublikum

Mehr
Corona-Maßnahmen an deutschen Messestandorten

Der Auma hat auf seiner Webseite eine Übersicht mit Links zum Umgang mit Covid-19 Maßnahmen an verschiedenen deutschen Messestandorten zusammengestellt.

Mehr

Die Schweiz gehört zu den nachhaltigsten Ländern der Welt. Auch die Veranstaltungsindustrie Schweiz befasst sich immer häufiger mit dem Thema Umweltschutz.

Mehr

Kategorien und Tags

Meetingindustrie | Meet Germany | virtuelle MICE Messe | Webkonferenz | VokDams | IMEX | doo | eventmobi | famab