Heidelberg Congress Center HCC

Symbolischer Spatenstich für das neue Konferenzzentrum

hei - Dienstag, 24. März 2020    

Symbolischer Spatenstich für das neue Konferenzzentrum
Foto: Christian Buck

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie fand am Montag, den 23. März der geplante feierliche Spatenstich für das Heidelberg Congress Center HCC nur symbolisch und ohne Publikum statt. Mit dem HCC erhält Heidelberg ein modernes Kongresszentrum. Zwei Säle mit 800 bzw. 1.800 Sitzplätzen sowie 12 Tagungsräume lassen vielfältige Veranstaltungsformate zu. In Verbindung mit den Neubauten am Europaplatz südlich des Hauptbahnhofs wird es für die Bahnstadt ein herausragendes, identitätsstiftendes Bauwerk werden.

„Mehr als ein Vierteljahrhundert wurde in unserer Stadt über ein neues Konferenzzentrum diskutiert. Ich freue mich, dass wir nun endlich mit dem Bau beginnen können. Mit dem neuen Konferenzzentrum erhalten wir die Kapazitäten für Veranstaltungen, die Heidelberg als Stadt der ältesten Universität Deutschlands, zahlreicher international renommierter Forschungseinrichtungen und mehrerer Weltkonzerne dringend benötigt. Hier entsteht das neue Herz für nationale wie internationale Kongresse und Konferenzen. Unsere Stadt wird dadurch noch attraktiver für Akteure aus Wissenschaft und Wirtschaft – davon profitieren die Forschungseinrichtungen, Unternehmen und ganz Heidelberg“, sagt Oberbürgermeister Prof.
Dr. Eckart Würzner und betont: „Mit der Bahnstadt haben wir in einem mehrjährigen, bundesweit vorbildlichen Bürgerbeteiligungsprozess einen hervorragenden Standort gefunden: zentral am Hauptbahnhof gelegen, verkehrlich gut angebunden und der Stadtteil freut sich auf das Konferenzzentrum.“

„Ich freue mich, dass die BSG mit dem neuen Konferenzzentrum einen weiteren wichtigen Bau für die soziale Infrastruktur der Stadt übertragen bekommen hat und dadurch die städtebauliche Entwicklung entscheidend mitprägt“, so Peter Bresinski, Geschäftsführer der GGH und der BSG. 2018 hat der Gemeinderat die Bau- und Servicegesellschaft mbH (BSG), Tochterunternehmen der Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH (GGH), mit der Planung und dem Bau des HCC beauftragt. Die BSG wird auch das Gebäudemanagement übernehmen.

www.ggh-heidelberg.de

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Markantes Herzstück

Nürnbergmesse setzt Zeichen mit NCC Süd

Mehr
Den Messestandort Stuttgart stark gemacht

Anlässlich des Neujahrsempfang der Messe Stuttgart wurde Ulrich Kromer ein vorgezogener, offizieller Abschied vor rund 1.800 Gästen bereitet.

Mehr
Kempinski Hotels will Nachhaltigkeit stärker verankern

Kempinski Hotels S.A. hat Julia Massey zum Vice President Global Sustainability ernannt. Als Mitglied des strategischen Operations Teams zeichnet sie für die Entwicklung nachhaltiger Standards und Initativen verantwortlich und wird das Thema Nachhaltigkeit noch stärker in der Luxus-Hotelgruppe verankern. Dabei stehen auch Zertifizierungen bereits bestehender Umweltprojekte im Vordergrund.

Mehr

Am meisten gelesen

Vorsichtsmaßnahme

Stadt Wien lässt 880 Betten aufbauen für am Coronavirus Erkrankte aufbauen

Mehr
Ergebnis einer Dehoga-Blitzumfrage zu Coronavirus-Folgen

Hotels, Restaurants und Caterer leiden immer stärker unter den Folgen der Coronavirus-Ausbreitung. Nach einer Blitzumfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) vom 4. und 5. März, an der sich rund 10.000 Unternehmen beteiligten, berichten 76,1 Prozent der Betriebe von Umsatzeinbußen aufgrund der Coronavirus-Krise.

Mehr
me and all Events im eigenen Wohnzimmer

Gemeinsam mit den Local Heroes verlegen die me and all hotels ihre Events via Live-Stream ins Internet.

Mehr

Kategorien und Tags

Venue | Heidelberg Congress Center | Prof. Dr. Eckart Würzner | HCC | BSG | GGH