COVID-19: Empfehlung des Bundesgesundheitsministeriums

Jens Spahn: „Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern bis auf Weiteres absagen!“

fun - Montag, 9. März 2020    

Jens Spahn: „Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern bis auf Weiteres absagen!“

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn empfiehlt ausdrücklich, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern bis auf Weiteres abzusagen. Es handelt sich dabei um eine Empfehlung und kein Verbot. Seine Mitteilung im Wortlaut:

„Seit vorletzter Woche Mittwoch ist das Virus in Deutschland. Unser oberstes Ziel ist es, seine Ausbreitung zu verlangsamen. Denn je langsamer sich das Virus verbreitet, desto besser kann unser Gesundheitssystem damit umgehen. Ein wichtiger Aspekt dabei sind Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern. Sie werden aus meiner Sicht immer noch zu zaghaft abgesagt. Angesichts der dynamischen Entwicklung der letzten Tage sollte das schnell geändert werden. Nach zahlreichen Gesprächen mit Verantwortlichen ermuntere ich ausdrücklich, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern bis auf Weiteres abzusagen. Prinzipien für den Umgang mit kleineren Veranstaltungen hat das RKI entwickelt.

Ich bin mir bewusst, welche Folgen das für Bürgerinnen und Bürger oder Veranstalter hat. Wir werden in den nächsten Tagen darüber sprechen, wie wir mit den wirtschaftlichen Folgen umgehen. Klar ist aber: Unsere Gesundheit geht vor.

Ich ermuntere auch jeden Einzelnen: Wägen Sie ab, was Ihnen im eigenen Alltag so wichtig ist, dass Sie darauf in den nächsten zwei bis drei Monaten nicht verzichten wollen - sei es der Clubbesuch, die Geburtstagsfeier im familiären Kreis oder die Vereinssitzung. Ich vertraue darauf, dass die Bürgerinnen und Bürger in diesen Zeiten kluge Entscheidungen für sich und ihre Liebsten treffen. Denn wir schützen mit dieser Vorsicht vor allem unsere älteren und chronisch kranken Mitbürger.“

www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Kundenbindungsmaßnahmen

Der GSMA als Veranstalter des MWC unterbreitet seinen ausstellenden Kunden nach dessen kurzfristiger Absage nun Vorschläge, was die Kostenerstattung angeht.

Mehr
COVID-19

Die „Mexcon – Meeting Experts Conference“ am 29. und 30. Juni 2020 findet nicht statt. Zu diesem Schritt haben sich die Veranstalter German Convention Bureau (GCB) und EVVC (Europäischer Verband der Veranstaltungscentren) aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus‘ in Deutschland entschieden.

 

Mehr
Industrieschau abgesagt

Deutsche Messe will mit digitalem Informations- und Netzwerkangebot punkten

Mehr

Am meisten gelesen

Coronavirus führt zu Messeabsagen

Die Ausbreitung des (neuartigen) Coronavirus beeinflusst das weltweite Messeprogamm. Aktuelle Übersicht der betroffenen Messen.

Mehr
Messe verschoben aufgrund des Covid-19?

Was Aussteller jetzt wissen müssen.

Mehr
Messegeschäfte

Coronavirus haut sogar Agenten um: Selbst James Bond ist die aktuelle Situation nicht geheuer.

Mehr

Kategorien und Tags

Meetingindustrie | Corona Virus | COVID-19 | Coronavirus | Jens Spahn | Bundesgesundheitsminister | BMG | Empfehlung | Events | Veranstaltungen