Keine Art Basel Hong Kong

Kunstmesse abgesagt

Christiane Appel, m+a - Freitag, 7. Februar 2020    

Keine-Art-Basel-Hong-Kong
Foto: Courtesy Art Basel

Vom 19. bis 21. März 2020 sollte im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) die Art Basel Hong Kong stattfinden. Jetzt hat die MCH Group, Basel, die Kunstmesse abgesagt. Begründung: der Ausbruch des neuartigen Coronavirus. Die Veranstalter sähen sich dazu gezwungen, teilen sie mit, da die Weltgesundheitsorganisation WHO den Ausbruch als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite einstuft. Dazu komme die grundsätzliche Sorge um die Gesundheit und Sicherheit der an der Messe Beschäftigten und der Besucherinnen und Besucher, die großen logistischen Herausforderungen beim Transport der Kunstwerke nach Hongkong und beim Aufbau der Messe sowie die zunehmenden Schwierigkeiten im internationalen Reiseverkehr. Die nächste Ausgabe der Art Basel in Hongkong findet vom 25. bis 27. März 2021 statt.

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Coronavirus führt zu Messeabsagen

Die Ausbreitung des (neuartigen) Coronavirus beeinflusst das weltweite Messeprogamm. Aktuelle Übersicht der betroffenen Messen.

Mehr
Auch die Kölnmesse reagiert

Kölnmesse begründet Verlegung mit der sich verschärfenden Situation  

Mehr
Messe wegen Coronavirus verschoben

Covid-19-Ausbruch in Italien fordert Messe Frankfurt

Mehr

Am meisten gelesen

Covid-19: Was Aussteller jetzt wissen müssen

Was Aussteller jetzt wissen müssen.

Mehr
VDA trifft Vorentscheidung

Verband führt jetzt weitere Gespräche über die Zukunft der IAA

Mehr
Plakativ unterwegs

„Ein Messestand muss sein wie ein Elevator-Pitch. Jeder vorbei eilende Besucher muss die Botschaft auf den ersten Blick erkennen“, sagt Manfred Schütte.

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Praxis | Hong Kong Convention and Exhibition Centre | HKCEC | Art Basel Hong Kong | MCH Group | Basel | Kunstmesse | Coronavirus | Weltgesundheitsorganisation | WHO | Hongkong