VDA trifft Vorentscheidung

Berlin, Hamburg oder München?

Christiane Appel, m+a - Donnerstag, 30. Januar 2020    

VDA-trifft-Vorentscheidung-IAA
Foto: VDA

Mit den Städten Berlin, Hamburg und München will der Verband der Automobilindustrie (VDA) weitere Gespräche über die Zukunft der IAA führen und zudem konkrete Vertragsverhandlungen aufzunehmen. „Ein sehr enges Rennen“ sei es gewesen, heißt es in einem Statement des Vorstandes des VDA. „Die Ideen jeder einzelnen Stadt sind sehr kreativ und durchweg anspruchsvoll“, urteilt er über die Präsentation der sieben Bewerber. Neben Hamburg, Berlin und München waren das Hannover, Köln, Frankfurt und Stuttgart. Die Entscheidung über die Stadt, in der die IAA ab 2021 stattfinden wird, ist in den nächsten Wochen zu erwarten.

 

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Covid-19: Was Aussteller jetzt wissen müssen

Was Aussteller jetzt wissen müssen.

Mehr
Trendforum

Einen Blick in die Zukunft wirft das Trendforum der Light + Building in Frankfurt

Mehr
Twenty2x: Neue IT-Messe ist startklar

Die neue IT-Messe für den Mittelstand twenty2x ist startklar.

Mehr

Am meisten gelesen

Covid-19: Was Aussteller jetzt wissen müssen

Was Aussteller jetzt wissen müssen.

Mehr
Plakativ unterwegs

„Ein Messestand muss sein wie ein Elevator-Pitch. Jeder vorbei eilende Besucher muss die Botschaft auf den ersten Blick erkennen“, sagt Manfred Schütte.

Mehr
Coronavirus killt MWC 2020

Über 100.000 Besucher waren vom 24. bis 27. Februar in Barcelona erwartet worden

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Berlin | Hamburg | München | Verband der Automobilindustrie | VDA | Hannover | Köln | Frankfurt | Stuttgart | IAA