Accor wird Teil der UN Global Tourism Plastics Initiative

Accor verpflichtet sich bis 2022 Einwegplastikartikel für Hotelgäste abzuschaffen

hei - Donnerstag, 23. Januar 2020    

Accor verpflichtet sich bis 2022 Einwegplastikartikel für Hotelgäste abzuschaffen
Foto: Sandi Benedicta

Accor hat sich verpflichtet, Teil der UN Global Tourism Plastics Initiative zu werden und bis zum Jahr 2022 alle Einwegplastikartikel für Gäste in den Hotels abzuschaffen. Diese Verpflichtung von Accor, Umwelteinflüsse zu reduzieren und den Kampf gegen die weltweite Plastikverschmutzung der Weltmeere und anderer natürlicher Umgebungen zu verstärken, ist nicht nur ein bedeutender Schritt für das globale Gastgewerbe, sondern auch für die Hospitality-Gruppe selbst, da sie sich schon seit vielen Jahren der Nachhaltigkeit verschrieben hat.

„Wir sind uns des bedeutsamen Einflusses bewusst, den wir als Unternehmen auf die Umwelt haben sowie unserer Verantwortung, einen konkreten Nutzen für unsere Mitarbeiter, Gäste, Zulieferer, Partner und Communities zu schaffen“, erklärte Sébastien Bazin, Chairman & CEO Accor. „Wir werden von diesem Bewusstsein geleitet und von der sozialen Verantwortung, von der jeder Mensch, der ein guter Bürger sein möchte, angetrieben wird. Es geht darum, soziale Verantwortung zu übernehmen, konsequent und bewusst zu handeln.“

Accor empfängt jedes Jahr 120 Millionen Gäste und bereitet pro Jahr mehr als 200 Millionen Mahlzeiten zu, wobei die Hotel-Gruppe ihre Rolle als verantwortungsbewusster Corporate Citizen sehr ernst nimmt und im Rahmen seines Nachhaltigkeitsprogramms, das vor 25 Jahren ins Leben gerufen wurde, handelt. Zusätzlich zur bisherigen Verpflichtung, alle Strohhalme, Rührstäbe und Wattestäbchen aus Plastik abzuschaffen, beinhaltet das neue Versprechen die Abschaffung von Plastikpflegeartikeln und -tassen bis Ende 2020 sowie die Abschaffung von allen weiteren Einwegplastikartikeln in Hotelzimmern, Meetingbereichen, Restaurants und allen Freizeiteinrichtungen bis Ende 2022.

www.group.accor.com

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Neues Kongresszentrum mit Öko-Konzept und Ameisenhügel

Im ersten Quartal 2020 wird in der lettischen Hauptstadt Riga das größte Geschäftszentrum im Baltikum, geschaffen mit einem einzigartigen Öko-Konzept, seine Pforten öffnen.

Mehr
Nachhaltigkeit und Luxusreisen schließen sich nicht aus

Paradisus by Meliá, die Kollektion von elf Luxusresorts setzt 2020 neue Maßstäbe.

Mehr
Scandic Hotels

Die grünen Hotel-Pioniere

Better Meetings sind nachhaltige Meetings. Freuen Sie sich bei Scandic auf Meetings mit zeitgemäßen Standards: mit modernster Technik, Ökostrom, umweltfreundlichen Hotelzimmern und vielen weiteren nachhaltigen Ideen. 

Mehr

Am meisten gelesen

Scandic Hotels

Die grünen Hotel-Pioniere

Better Meetings sind nachhaltige Meetings. Freuen Sie sich bei Scandic auf Meetings mit zeitgemäßen Standards: mit modernster Technik, Ökostrom, umweltfreundlichen Hotelzimmern und vielen weiteren nachhaltigen Ideen. 

Mehr
100.000 internationale Kongressgäste und donauSEGEL-Premiere

Die neue Überdachung des Bruno-Kreisky-Platzes – das Donausegel – wird im Rahmen des European Congress of Radiology im März offiziell eröffnet.

Mehr
Das Estrel Berlin wächst über sich hinaus

Mit 175 Metern wird er Deutschlands höchstes Hotel: Der Estrel Tower.

Mehr

Kategorien und Tags

Venue | Accor | Nachhaltigkeit | Einwegplastik | UN Global Tourism Plastics Initiative