Future Meeting Space widmet sich dem “Purpose” von Veranstaltungen

Dritte Forschungsphase des Innovationsverbunds läuft an

hei - Freitag, 17. Januar 2020    

Dritte Forschungsphase des Innovationsverbunds läuft an
Foto: gcb

Welche Ziele werden mit Veranstaltungen verfolgt und welche Rolle spielen sie im Kommunikationsmix von Organisationen? Diese Frage bearbeiten das GCB German Convention Bureau und seine Forschungspartner derzeit im Rahmen des Innovationsverbunds „Future Meeting Space" (FMS). Das Projekt startete bereits 2015 und befindet sich aktuell in seiner dritten Forschungsphase.

Nachdem in den beiden vorangegangenen Projektphasen die zukünftige Gestaltung von Meetings, neue Formate und die Einbindung verschiedener Teilnehmertypen für erfolgreiche Events im Fokus standen, widmet sich Forschungsphase III dem "Warum" von Meetings und Veranstaltungen.

"Mit unserer FMS-Phase III-Forschung wollen wir den Sinn und Zweck von Events hervorheben und der Meeting-Community praktische Ratschläge geben, wie sie in einem von der digitalen Transformation geprägten Umfeld den Überblick über die Anforderungen der verschiedenen Stakeholder behalten können", sagt GCB-Geschäftsführer und Mitbegründer des FMS-Innovationsprojekts Matthias Schultze. Aufbauend auf den bisherigen FMS-Forschungsergebnissen soll die aktuelle Studie im Dezember 2020 abgeschlossen werden.

Zusätzlich zu den Forschungspartnern wird sie von der Education Foundation der Professional Convention Management Association (PCMA) mitfinanziert, die bereits die zweite FMS-Forschungsphase unterstützt hatte. Für die aktuelle dritte Forschungsphase konnte der Innovationsverbund zudem zwei neue Partner hinzugewinnen: Die Mesago Messe Frankfurt sowie die München Airport Academy. Mesago Messe Frankfurt ist Teil der Messe Frankfurt Group und veranstaltet fokussierte Messen, Kongresse und Seminare mit Schwerpunkt auf Technologie. Die München Airport Academy ist das Trainingszentrum des Münchner Flughafens und Teil des dort neu entstehenden, branchenübergreifenden Innovationszentrums LabCampus.

www.future-meeting-space.de

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

women in congress&events: Gelungene Auftaktveranstaltung des EVVC

Gelungene Auftaktveranstaltung für neues Frauennetzwerk im EVVC

Mehr
Deutscher Umweltpreis: Austragungsorte stehen fest

Lübeck (2023), Mainz (2024), Chemnitz (2025), Aachen (2026), Freiburg (2027) und Osnabrück (2028) haben das Rennen um das Ausrichten des mit 500.000 Euro dotierten, größten und unabhängigen Umweltpreises Europas für die nächsten Jahre gemacht. Das Kuratorium der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, die den Deutschen Umweltpreis verleiht, beschloss das jetzt in Berlin.

Mehr
Düsseldorf Congress – der Content- und Community Hub am Rhein

Community- und Musikevents mit mehreren tausend Besuchern, viel beachtete internationale Medizin- und Wissenschaftskongresse, große Firmenveranstaltungen und TV-Produktionen mit namhaften Künstlern – die Düsseldorf Congress GmbH blickt auf ein starkes Jahr zurück.

Mehr

Am meisten gelesen

Veranstaltungen nachhaltig und wirtschaftlich gestalten

Wussten Sie, dass bei einer Veranstaltung mit 100 Personen bis zu 40 kg Speisen eines Buffets nicht verzehrt und vernichtet werden und damit auch ca. 800 Euro in den Speiserestebehälter geworfen werden? In diesem Seminar erhalten Sie einen kompakten und anschaulichen Überblick über die wichtigsten Handlungsfelder und notwendige Maßnahmen zur nachhaltigen und klimafreundlichen Optimierung eines Events.

Mehr
Scandic Hotels

Die grünen Hotel-Pioniere

Better Meetings sind nachhaltige Meetings. Freuen Sie sich bei Scandic auf Meetings mit zeitgemäßen Standards: mit modernster Technik, Ökostrom, umweltfreundlichen Hotelzimmern und vielen weiteren nachhaltigen Ideen. 

Mehr
Die persönliche Note für das optimale Event

Das Start-up „two heads“ aus Köln ist als Wild Card-Gewinner bei der IMEX 2020 dabei.

Mehr

Kategorien und Tags

Meetingindustrie | Future Meeting Space | German Convention Bureau | Evvc | Matthias Schulze