Hochprozentige Handwerkskunst

Private Connaisseure entdecken kuratierte Messe

Christiane Appel, m+a - Montag, 13. Januar 2020    

Private Connaisseure entdecken kuratierte Messe
Foto: Craft Spirits Berlin

Am 7. und 8. März präsentiert Craft Spirits Berlin erneut handgemachte Spirituosen aus aller Welt. Die Messe für „handcrafted spirits“,hat sich seit ihrer Gründung vor neun Jahren nach Angaben von Theo Ligthart und Thomas Kochan, den beiden Gründern und Organisatoren, zur wichtigsten Veranstaltung ihrer Art in Europa entwickelt. Neben Fachbesuchern entdecken auch immer mehr private Connaisseure die kuratierte Messe für sich. In den historischen Hallen der Heeresbäckerei warten Spirituosen aus Kanada, Estland, Japan, Mexiko, Kroatien oder Dänemark darauf, entdeckt zu werden. Das Entdecken lässt sich im KaDeWe Berlin fortsetzen: Craft Spirits Berlin präsentiert im Kaufhaus des Westens zwei Wochen lang ein „Best of“ handwerklich produzierter Spirituosen.

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

IAA soll als Dreiklang funktionieren

In München soll die IAA ein Dreiklang aus Summit, Open Space und Blue Lane werden.

Mehr
Rekordwerte in München

Messe München schloss das vergangene Jahr mit einem Umsatz von 474,2 Millionen Euro ab.

Mehr
Besucher offen für Messen

Institut Gelszus Messe-Marktforschung untersucht die Bereitschaft bei Messebesuchern.

Mehr

Am meisten gelesen

Analytica im Oktober nur virtuell

Messe München will Besuchern aller Zeitzonen Teilnahme ermöglichen

 

Mehr
Das Zuhause als Wohlfühlort

GHM Messeduo Heim + Handwerk und Food & Life bedient Megatrends

 

Mehr
Domotex wandert 2021 in den Mai

Deutsche Messe plant am ursprünglichen Starttermin eine Digitalkonferenz

 

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Craft Spirits Berlin | Theo Ligthart | Thomas Kochan | Heeresbäckerei | KaDeWe Berlin | Kaufhaus des Westens