Angestrebt werden 350 Millionen Euro

2019 bestes ungerades Jahr

Christiane Appel, m+a - Donnerstag, 9. Januar 2020    

Nürnbergmesse-Pressekonferenz
Foto: Nürnbergmesse / Bischof&Broel

Auf das Jahr 2019 blickten die beiden Nürnbergmesse-CEOs Roland Fleck und Peter Ottmann auf der Jahrespressekonferenz des Unternehmens am 9. Januar 2020 zufrieden zurück. Das habe die Unternehmensgruppe als erfolgreichstes ungerades Jahr der Unternehmensgeschichte mit über 280 Millionen Euro abgeschlossen, wenn auch die letzten Zahlen aus dem Ausland noch konsolidiert werden müssten. „In Summe setzt sich damit unsere dynamische Unternehmensentwicklung unverändert fort und wir wachsen beim Umsatz erneut in Relation zum Vergleichsjahr 2017 – übrigens um immerhin 25 Prozent“, so Ottmann. Für 2020 strebt das Geschäftsführer-Duo einen Umsatz von rund 350 Millionen Euro an.

 

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Coatings-Portfolio ergänzt

Die Nürnbergmesse erweitert ihr Coatings-Angebot in China und Brasilien.

Mehr
Geschäftsjahr 2019

Das Messejahr 2019 war das erfolgreichste ungerade Jahr der Unternehmensgeschichte.

Mehr
Peter Ottmann löst Werner M. Dornscheidt ab

Auma-Vorstand neu konstituiert

 

Mehr

Am meisten gelesen

Bau-Netzwerk erweitert

Glasstech Asia / Fenestration Asia feiern im Herbst Premiere unter Bayern-Regie

 

Mehr
2021 kein Automobilsalon in Genf

Mehrheit der Aussteller wollte sich nicht an einer Ausgabe im Jahr 2021 beteiligen.

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | 2019 | Nürnbergmesse | Roland Fleck | Peter Ottmann | 2020