Tolerante Pflanzen gefragt

Grüne Branche im Wandel

Christiane Appel, m+a - Donnerstag, 21. November 2019    

Grüne Branche im Wandel
Foto: Messe Essen / Alex Muchnik

Vom 28. bis 31. Januar 2020 auf der IPM Essen werden über 1.500 Aussteller Fachbesuchern aus aller Welt ihre Produkte und Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Pflanzenproduktion präsentieren. Der Ruf nach mehr Grün ist omnipräsent – in Social Media ebenso wie in den Städten. Dabei macht der Klimawandel dem Grün heftig zu schaffen. Das Messeprogramm greift die Problematik auf, geht es in der Messe Essen doch auch darum, welche Bäume den veränderten klimatischen Bedingungen noch standhalten. Auf der IPM Essen sind spezielle Info-Rundgänge plant – zu Produkten, die nachhaltig, ressourcenschonend und geeignet für den Klimawandel sind. Dazu zählen hitze- oder kältetolerante Pflanzen- und Gehölzsorten sowie luftreinigende und leicht zu pflegende Zimmerpflanzen.

 

TEILEN SIE DIESE MELDUNG

Related Articles

Green Tourism Camp

Vom 25. bis 27. November 2020 findet das Green Tourism Camp im Hotel an der Therme in Bad Orb statt.

Mehr
Recyceln für die Umwelt

Weitere Kempinski Hotels haben sich in den vergangenen sechs Monaten dem Recyclingprogramm von Clean the World angeschlossen.

Mehr

Die Schweiz gehört zu den nachhaltigsten Ländern der Welt. Auch die Veranstaltungsindustrie Schweiz befasst sich immer häufiger mit dem Thema Umweltschutz.

Mehr

Am meisten gelesen

Bau-Netzwerk erweitert

Glasstech Asia / Fenestration Asia feiern im Herbst Premiere unter Bayern-Regie

 

Mehr
2021 kein Automobilsalon in Genf

Mehrheit der Aussteller wollte sich nicht an einer Ausgabe im Jahr 2021 beteiligen.

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | IPM Essen | Messe Essen | Nachhaltigkeit